Sonntag, 3. Februar 2013

Besser, jetzt ist es besser...

Jetzt bin ich schon viel besser drauf.
Ein heißes Bad und die Glieder fühlen sich gleich schmerzarmer an.
Sich einfach mal zurückziehen. 
Das sollte ich wieder öfters tun, um solche Gemütskrisen wie heute zu vermeiden.
Ein kleines Stückchen Zartbitterschokolade
und mit Samtpfötchen kuscheln.
Jaaaa, so passt das ;)

Wo ich schon mal vom Samtpfötchen rede. Habe wieder ein paar neue Bilder die letzten Tage gemacht.

Da kann man sich jetzt fragen, wer schlechte Laune hat. Ich oder die Katze?


Hihi ;)

Gaaaanz dezent wegschauen! 

SIE kriegt mich nicht :P



Tja, meine Liebe, wenn man so mit Augen zumachen und die Kamera ignorieren beschäftigt ist, dann entgeht einem schon mal, das sich Tochterkind nähert und zuschnappt.


Schließlich will der Puppenwagen nicht leer durch die Gegend geschoben werden und so unbequem ist es ja nicht. Sogar extra noch ein schönes weiches Kissen wurde reingelegt.
Besser schauen, tun wir aber trotzdem nicht.


Eine Minute nicht aufgepasst, schon ist man aus dem Wagen über alle Berge... *hust* wohl eher am Fensterbrett.


"Hilfeeeeeeeee, lass mich raus! Mach mal das Fenster hier auf."


So erging es Samtpfötchen am Tage. 
(an alle die auf den Gedanken kommen könnten, die Katze wird gequält: da pass ich schon auf. Wird sie nicht.)

Abends dann, hat sich die Lage beruhigt und als ich die Spülmaschine ausräumte, siegte mal wieder die Neugier.




Ein bisschen nass, ein bisschen feucht. Pfötchen schön ausgeschüttelt. Hier mal getippt, dort mal getippt
und sich dann entschlossen, doch aus dem Ding da rauszuhüpfen.


Da hüpfe ich doch glatt mal hinterher.... ins Bett.

GUTE NACHT!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein paar nette Worte zaubern stets ein Lächeln ins Gesicht :)
Ich freue mich über eure Kommentare und lese sie alle, werde jedoch nicht immer oder zeitnah antworten.