Donnerstag, 14. Februar 2013

Besserung und verschenkte Städte

Gestern bin ich natürlich doch in die Heimat gefahren.

Auf dem Weg hab ich bei Möbelschweden eine kurzen Zwischenstopp gemacht und mir neue Gardinen wie auch anderen Kleinkram gegönnt.

Vom Geburtstag hatte ich noch einen Gutschein, 
was ich letztendlich gezahlt habe lag unter 10 Euro. 
Bin gut oder??? ;)

Die Tage zuvor hab ich fleißig Städte "gebaut".
Diese hier, hab ich bei meinen Großeltern auf die Treppe am Eingang gestellt.
So richtig konnten sie nichts mit anfangen, gefreut haben sie sich aber dann trotzdem.



Und da mir Schwesterherz auch immer hübsche Sachen mitbringt, wenn sie zu Besuch kommt, steht jetzt die blaue Stadt vor ihrer Haustür.

Also Schwesterchen, ich hab in deiner Abwesenheit gestern deinen Eingang neu dekoriert :)




Auf dem nach Hause Weg hab ich noch kurz halt  in dem riesen Haus mit den vielen "kranken" Leuten und den vielen Helfer in weiß gemacht. 
Den Kaffeeklatsch haben wir demnach halt kürzer gehalten und in die Cafeteria verlegt.
Kein Problem,
solange es "hummelküken" gut geht.
 Und das tut es wohl.
Mit einem besseren Gefühl bin ich in Ruhe nach Hause gefahren.


Ich schicke ein paar wärmende Sonnenstrahlen 
an dich, liebes "hummelküken"

und an euch alle da draußen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein paar nette Worte zaubern stets ein Lächeln ins Gesicht :)
Ich freue mich über eure Kommentare und lese sie alle, werde jedoch nicht immer oder zeitnah antworten.