Dienstag, 26. Februar 2013

Minigewächshaus für Kids

Eigentlich wollte ich schon in den Winterferien meine Pflanzen für den Garten hier im Haus anfangen vorzuziehen.
Aber da ich ja sehr faul bin, habe ich damit noch nicht angefangen.
Gut, die Töpfchen habe ich schon vorbereitet, aber sie sind weder mit Samen bestückt, und schon gar nicht mit Erde.

Es wird mal Zeit.
Dafür ist was anderes entstanden.
Tochterkind hat ein Minigewächshaus bekommen.
Das funktioniert genauso wie die normalen Anzuchthäuschen.
In dem Paket war alles inklusive, also:
der Plastikkasten
ein Tütchen mit Erde
ein Tütchen Samen von Ringelblumen
ein Tütchen Samen von Basilikum

Das Ergebnis kann sich nach wenigen Tagen schon sehen lassen. 
Schaut selbst.

Das ist natürlich sehr motivierend 
für ein Kind.






Tag für Tag haben sie sich immer mehr herausgetraut



Man bzw. wir konnte(n) schon fast beim Wachsen zusehen.


Immer der Nase nach, äääh, dem Licht natürlich.


Die auf der linken Seite brauchen noch etwas, 
aber auch da wächst es.



Toll oder?



So einfach und mit wenigen Mitteln sind Kinder beschäftigt. 
Und das ganz ohne Glotzkiste.

Auch ich sollte dadurch genug motiviert sein,
um endlich zu starten.
Mal schau´n,  mal schau´n.... ;)


Macht´s mal gut.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein paar nette Worte zaubern stets ein Lächeln ins Gesicht :)
Ich freue mich über eure Kommentare und lese sie alle, werde jedoch nicht immer oder zeitnah antworten.