Freitag, 27. September 2013

von der Katzenbande

Heute sind wieder die Katzen dran.
Ich wollte ja im wöchentlichen Rhythmus
berichten, aber das habe ich nicht hinbekommen.

Wie man sehen kann,
den kleinen geht es gut.
Sie wachsen, fressen,
raufen, spielen, erkunden,
entdecken, putzen sich,
nutzen die Katzentoilette (größtenteils),
klettern, fallen, rennen und 
schlafen
und schlafen und schlafen.





Manchmal bin ich echt genervt,
da es mehr Dreck im Haus gibt, 
viel mehr Futter und Streu braucht
und vom Hinterherputzen mal abgesehen.

Vier bis fünf Wochen noch,
dann wird umgezogen.
Bis dahin genieße und verfluche ich
meine vier "Enkel" :))))




Habt einen schönen Freitag.








Donnerstag, 26. September 2013

Herbst vor der Tür


Nach den sch*** letzten Tagen
habe ich mich aufgerafft und
mich mit der Herbstdekoration
vor unserer Haustür beschäftigt.

So besonders ist es immer noch nicht,
aber wo ist denn schon alles problemfrei??


Es war Zeit.
So hab ich weggeräumt,
gekehrt, gerückt,
gepflanzt und hingestellt.



Morgen ist bereits Freitag.
Die Tage vergehen wie im Flug.
Sie rennen irgendwie dahin
und man nimmt alles garnicht 
richtig wahr was so passiert.

Jedenfalls freue ich mich auf das Wochenende.
Da läuft alles ruhiger.

Einen schönen Abend

wünscht




Dienstag, 24. September 2013

Wenn die Tage nicht so
rund laufen,
alles einfach nur sch*** ist,
die anderen sch*** zu einem sind
und man nichts recht machen kann
.....

dann sollte man sich etwas suchen,
was in nicht so leichten Stunden
dem Herzen eine kleine Freude schenkt


und ein klein wenig vergessen lässt.


Habt einen schönen Abend.





Donnerstag, 19. September 2013

Ein bisschen Herbstdeko

Hallo IHR LIEBEN LESER.

Ein bisschen herbstliche Deko 
habe ich die Tage hier im Haus verteilt.

Nichts besonderes,
ganz einfaches.


Das oben sind Windlichter aus Weckgläsern.
Das bunte sind herbstliche Servietten,
mit entsprechendem Kleber befestigt.
Innen rein etwas Moos, Hagebutten und ne Kerze,
Schleifchen rum.
Fertig.
Unten habe ich die Quadrate aus den Serviettenresten
auf ein Papier geklebt und
in einen Bilderrahmen.


Kurz und bündig.
Zu mehr komme ich im Moment leider nicht.


wünscht


Jessica

und Merlin




Dienstag, 17. September 2013

Herbst oder doch April?


Nun ist der Herbst eingekehrt.

Es ist kühl.
Regnerisch.
Windig.


Auch die Kastanie 
neben unserem Grundstück
beginnt sich zu verwandeln.

Vor zwei Minuten hat es geschüttet.
Jetzt im Moment ist wieder
strahlender Sonnenschein
(auch auf dem Bild sichtbar).
Und gleich kommt der nächste Schauer.

Vielleicht ist doch April und der Frühling naht??
Wäre mir jedenfalls lieber,
denn es würde kontinuierlich wärmer werden.

Aber der Kalender spricht etwas anderes...

Der Ofen ist schon an,
anders halte ich es nicht mehr aus.


Bis zum nächsten Mal.



Jessica



Mittwoch, 11. September 2013

Frostbeule

Heute ist ja mal so gar nicht mein Wetter.
Draußen ist es trüb und regnerisch.
Kühl obendrein.


Da ich zu Gelenkschmerzen bei nasskaltem Wetter neige,

ist es für mich an der Zeit,
meine Schals auszupacken und
mich warm anzuziehen.
Fürs Heizung anmachen ist es noch zu früh,
aber ein kleines Feuerchen im Ofen
tuts vorübergehend auch.
Sommer, wo bist du? 
Ich will dich zurück....

Wenn ich so überlege, ist es ja noch nicht mal richtig kalt,
aber meine Hände und Füße sprechen etwas anderes
und denke ich so an den noch bevorstehenden Winter,
würde ich mir am liebsten eine schöne warme Höhle bauen,
mit viel Lese- und Bastelstoff und
erst wieder im Frühjahr bei guten Temperaturen und Sonne 
herauskommen.

Beste Grüße

Jessica

Sonntag, 8. September 2013

Five weeks later

Nun ist es mal wieder an der Zeit,
von den Kleinen zu berichten.

Naja eher weniger berichten,
mehr zeigen.

Das Ruhelager der vier ist nicht mehr die Ecke hinter dem Ofen.
Heimlich, still und leise
wurde auf die Couch umgesiedelt
(obwohl ich das ja nicht wollte, aber kontrollier das mal, 
wenn vormittags keiner aufpasst).


Tochterkind hat die letzten Ferientage zur Bespaßung 
der Kätzchen genutzt.
An der Wand hängt plötzlich ein "Familienbild", bei dem sich eines der kleinen hinter dem Thron versteckt hält und
auch sonst wird fleißig erkundet, gespielt, gerauft, 
geklettert, abgeschaut und und und.


Alles, was man als Kätzchen so tut,
macht sehr schnell müde
und man versammelt sich um ein Nickerchen
(eines von vielen während des Tages)
zu halten.


Und damit mich die neue Arbeitswoche 
nicht gleich morgen schon müde macht,
nehme ich mir ein Beispiel
und hüpfe ebenfalls jetzt ins Bett.



Jessica



Donnerstag, 5. September 2013






Genießt das tolle Wetter.
Der Sommer gibt nochmal eine letzte Runde.


Jessica



Sonntag, 1. September 2013

Wieder ein Katzen Post

Hallo ihr Lieben.

Meine kleinen roten werden morgen 
nun schon 4 Wochen alt sein.
Sie werden immer agiler, aufmüpfiger und 
trauen sich mehr, vor allem 
auf das Gehege zu springen.....
Zähnchen sind auch sichtbar
und nach einigen Quitschern der Mutterkatze zu urteilen,
tun die bestimmt beim Säugen ab und an zubeißen.

Ich habe die Kleinen die Tage in ein Kartönchen gepackt
und nach draußen in den Rasen gesetzt.


Es ist immer der gleiche, 
der sich als erstes traut
und der gleiche, 
der als letztes ein Wagnis eingeht.


Der forsche und der zurückhaltende 
sind auf dem linken Bild bestens zu erkennen.
Man könnte denken, der eine sagt dem anderen wo es langgeht, aber...


... den interessiert das nicht und verkrümelt sich wieder in den Karton.
Sicher ist sicher.


Sowieso sind alle stets in meiner Nähe geblieben,
bin ich aufgestanden, wurde mir hinterher gelaufen.


So, das war´s.