Donnerstag, 21. November 2013

Babygläschenwindlichter und der erste Schnee

Mit dem Schwesterherz tausche ich mich
rege und regelmäßig über diverse Deko
und Dekoproduktionen meinerseits aus.

Gestern kam die Frage, 
was man denn mit so vielen
 leeren Babygläschen machen könnte,
außer wegwerfen?
Also ich habe keine Babygläschen,
denn aus dem Alter sind wir schon lange raus ;)
Aber da gibt es das *hummelküken* 
ein paar hundert Kilometer weiter weg,
das den Inhalt kräftig zum Mittagessen reinhaut.
Das nur nebenbei erwähnt :)

Was mit wenigen Impulsen heraus kam, seht ihr unten.



Die Gläschen sind mit Eiskristallspray eingesprüht,
davor jedoch bemalt mit einem wasserfesten Stift.
Hier entsprechend weihnachtlich.
Trocken lassen.
Wie man sehen kann, 
es wurde rot, gold und schwarz verwendet.

Am besten ist das Schwarz zu sehen.

Ein paar Schleifen rum fehlen noch,
aber so geduldig war ich dann nicht,
um darauf zu warten.

Es versteht sich von selbst,
dass man die Gläser mit Teelichter wunderschön beleuchten kann
und immer wo nichts brennbares steht und unter Aufsicht.


Es wurde im Wetterbericht für heute vorausgesagt,
dass es bis ins Flachland schneien kann.
Gestern auf dem Weg zur Arbeit bot sich dieses Bild 
in den etwas höheren Lagen.
Davon ist heute nicht mehr viel übrig,
aber es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis es mit dem Schnee richtig los geht.



Aus der warmen Stube

wünscht einen schönen Abend



Kommentare:

  1. Liebe Jessica,

    ich sitze in der warmen Stube, und ich wärme gerade mit heißem Wasser meine kalten Füße.

    Einen gemütlichen Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jessica,
    die Idee mit den Babygläschen ist echt schön.
    Bei uns kamen nur ein paar Flöckchen runter.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen

Ein paar nette Worte zaubern stets ein Lächeln ins Gesicht :)
Ich freue mich über eure Kommentare und lese sie alle, werde jedoch nicht immer oder zeitnah antworten.