Freitag, 21. Februar 2014

ein Nähkästchen


Gestern habe ich ja schon erwähnt,
dass ich heute zeige, 
was ich in meiner freien Woche gemacht habe:

Den Nähkasten "gepimpt" oder in normalem Deutsch:
verschönert

Seit fast einem Jahr lag dieses Teil auseinandermontiert im Keller.

Das ursprüngliche Gelb fand ich hässlich und
eigentlich sollte der Kasten einen Weißanstrich erhalten.

Das hat nicht so auf Anhieb geklappt,
weshalb ich die Lust verlor und es liegen lies.


Aber "die Idee" kam mir dann letztes Wochenende.
Ich hatte sowieso neuen Serviettenkleber gekauft 
und von einer Patientin von der Arbeit bekam ich 
ausrangierte Servietten für genau solche Arbeiten.

Mittels Serviettentechnik habe ich nun 
an mehreren Vormittagen
dem Nähkästchen zu neuer und 
etwas kitschiger Schönheit verholfen.



Meinem Liebsten gefällt (!) es,
dem Tochterkind sowieso.
Jetzt muss ich nur noch ein geeignetes Plätzchen finden,
davor aber den Henkel montieren.
Der fehlt nämlich noch.


Ein Plätzchen hat Schwesterherz schon vorgeschlagen.
Dazu muss ich aber erst mein Selfmade-Regal an die Wand bringen.

Wer weiß wie lange ich das vor mich hin schiebe.
;)


Jetzt läute ich aber das Wochenende ein.
Viel zu schnell wird es vorbei sein,
wie auch der Rest der Woche.


Einen schönen Freitag
wünscht






Kommentare:

  1. Liebe Jessica,

    das ist dir gut gelungen.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mit sehr gut das kästchen :-)
    Allerliebste grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Ein gelungenes Werk! Habe vor vielen Jahren mit meinen Kindern ebenfalls so einiges mit Serviettentechnik verschönert. :-)

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen

Ein paar nette Worte zaubern stets ein Lächeln ins Gesicht :)
Ich freue mich über eure Kommentare und lese sie alle, werde jedoch nicht immer oder zeitnah antworten.