Samstag, 5. Juli 2014

Stubenrein


Der Titel verrät ja schon,
dass es wieder um die Kleinen geht.

Heute sind sie sechs Wochen alt.

Schlafen, fressen, toben.
So unbeschwert müsste man es haben.

Darf ich vorstellen:
der Rote links: Simon (vermittelt)
der Tiger rechts: Lotte (bleibt bei uns oder zu dir Schwesterherz?)
die Helle mittig: noch namenlos (vermittelt)



Schlafpositionen
;)


Als ich feststellte,
dass unsere liebe Emma wieder Kleine erwartet
wurde mir ganz anders,
denn ich dachte an das Chaos,
welche mir der erste Wurf im letzten Jahr verursachte.

Sobald sie mobil wurden, normales Essen naschten
 und das "Nest" verließen, waren überall Pfützen und Häufchen.
Ich nur am Suchen, Putzen und Wegmachen.
Und am Verzweifeln!

Ich bin ja kein Katzenprofi.
Alles was ich weiß,
habe ich durch Erfahrungsaustausch, 
übers Internet oder 
durch meine eigenen Beobachtungen.

Anfang der Woche habe ich das "Gehege" weggemacht,
denn die Kleinen kletterten drüber.

Und um erneutes Chaos in Richtung 
Pfützen und Häufchen zu vermeiden,
zog ich dann sofort los und holte zwei niedrige Toilettenschälchen vom Tierdiscounter.

Und siehe da.
Es klappt!
Alle gehen brav aufs Töpfchen,
äh Klöchen.

Hätte ich das mal letztes Jahr schon gemacht.
Bzw einfach früher gemacht!
Aber das bringt die Erfahrung mit sich.


Jedenfalls bin ich sehr froh,
dass das mit der Stubenreinheit ohne Problem klappte.

Für die Kleinen habe ich neben den Toiletten 
ein Schmusekissen mitgebracht.
Doch schaut mal, 
wer sich das unter den Nagel gerissen hat.

Da zeigt sich mal wieder meine Unerfahrenheit,
bzw. das nicht lesen des Etiketts,
denn Emma und Merlin sind ganz verrückt danach.
Schwesterherz meinte,
da wäre "Katzen-Aufputschmittel" drin.
Na so ähnlich benehmen sie sich nach dem Spielen damit....


Das war es mit meinen Katzengeschichten für heute.



Einen schönen Samstag wünsche ich.

















Kommentare:

  1. Liebe Jessica,

    deine Katzen machen Arbeit und Freude.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jessi,
    ♥♥♥ mensch sind die goldig ♥♥♥
    und super wenn das mit dem töpfchen - äh klöchen - geklappt hat.
    Man lernt nie aus. Aber selbst wenn man manches wüsste, heißt es nicht das es immer
    klappt.
    Bis bald, Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jessica,
    die Kätzchen sind allerliebst. Schön, dass du sie vermitteln konntest.
    Das mittlere Kätzchen hätte mir auch sehr gut gefallen.
    Die Arbeit ist nicht zu vergessen, die du mit den kleinen Rackern hast.
    Aber sie machen auch viel Freude.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Niedlich! :-D Und sehr fein, dass das so schön klappt mit dem Klogang. ^ ^
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jessica,
    wie sie doch gewachsen sind. So lieb.
    Fiona mag diese Dinge mit Katzendüften überhaupt nicht...egal ob Minze oder Baldrian. Da schleicht sie sich weg. :-)

    Alles Liebe für euch alle...

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen

Ein paar nette Worte zaubern stets ein Lächeln ins Gesicht :)
Ich freue mich über eure Kommentare und lese sie alle, werde jedoch nicht immer oder zeitnah antworten.