Dienstag, 30. September 2014

Sonnenblumen Grüße


Heute habe ich "nur"
ein paar Sonnen-blumige Grüße
für euch.


Irgendwie hat sie sich in unseren Garten geschlichen.
Jedenfalls habe ich keinen Samen ausgelegt.
Vielleicht ein Vögelchen,
das gek*ckt hat?

;)


Einen schönen Abend.




Samstag, 27. September 2014

Veränderung und die Iceberg

Hallihallo an diesen schönen Samstag.

Wie sieht es bei euch aus?
Hier jedenfalls gut.
Sowohl wettertechnisch als auch sonst.

Diese Schlüssel habe ich 
bei der Oma in Hermannstadt gefunden.
Sie sind in erster Linie einfach nur Deko.

Aber heute stehen sie für:
die eine Tür hat sich geschlossen,
eine neue ist geöffnet.
Es hat sich nichts verändert,
aber der Weg geht auf einer anderen Straße weiter.
(vielleicht sieht jemand was ich meine ;) )


Letzte Woche schrieb ich ja schon,
dass die Climbing Iceberg eine Blüte zeigt.

Schaut mal heute!
Die Wahl dieser Rose war ein Volltreffer.
Verwirrt war ich ja etwas,
aber ich freue mich über die Blüte und das gute Wachstum.





Einen schönen und sonnigen
Samstag.





Bis bald.











Freitag, 26. September 2014

alles anders


Es steht gerade alles Kopf.
:)

Dies ist nur ein Test Post.



Bis bald

Mittwoch, 24. September 2014

Einfach irgendetwas


Bei dieser Pflanze könnte man denken,
dass sie eher in altbackenen Gärten zu finden ist.

Jedoch mag ich sie total gerne.
Sie wächst gut 
und den Stock habe ich geteilt und an mehreren Stellen eingepflanzt.


Ich glaube im letzten Jahr ist sie bei uns eingezogen.
Ein Stück aus dem Garten meiner Mutter.
Ein Relikt der Erinnerung.


Na und jetzt mache ich mir Gedanken darüber,
was ich mit der Kiste Äpfel mache,
welche ich heute bekam.
Kollegin meinte,
sie seien sehr lecker.
Mal schauen.


Und ich höre noch eine Runde meine
finnische Lieblingsband.



Euch einen schönen Abend.

















Montag, 22. September 2014

Selbstbau Hasenstall Interior und die Iceberg hat eine Blüte


Vielleicht wisst ihr,
dass ich den ehemaligen Zwinger im Garten
zu ein Hasengehege umfunktioniert habe.

Ihr seht, es sind ein paar Langohren.
Es bekommen zwar einige von ihnen ein neues zu Hause,
aber es wäre ohne Umbau trotzdem zu wenig Platz gewesen,
denn zum Geburtstag vom Tochterkind
kommen noch zwei Meerschweinchen hinzu.


Den Innenraum habe ich in zwei geteilt,
denn das Hasenmännchen soll vorerst nicht mehr zum Weibchen.
Empfängnisverhütung sozusagen.

Keiner der Erwachsenen Hasen 
wird alleine in seinem Trakt bleiben.

Um genug Bewegung und Rückzug zu bieten,
hat jeder Bereich eine Empore 
mit Aufstieg eingebaut bekommen.


Das Hasenmännchen rechts im unteren Bild
hat sogar zwei,
da ich auch etwas Ablagefläche benötige.


Für den Umbau habe ich nichts kaufen müssen.
Das Holz habe ich durch das Auseinanderbauen der Hundehütte gewonnen.
Den Draht hatte ich noch vom Bau des Freigeheges
und so Sachen wie Schrauben habe ich eh immer da.
Dem Schwiegervater sei Dank ;)

Und schaut mal hier.
Die Kletterrose Climbing Iceberg,
welche ich außen an den Stall pflanzte,
 hat eine Blüte!
Jetzt!?


Warum die Rose jetzt eine Blüte hat,
wo ich sie doch neu setzte,
lässt mich Fragezeichen sehen.
Habe ich sie etwa durcheinander gebracht?


Einen guten Wochenstart.













Sonntag, 21. September 2014

Regen klopft ans Fenster - jetzt Herbstdeko


Heute geht eh kein Mensch, keine Katz´ vor die Tür.

Der Herbst ist auf jeden Fall kräftig am Zuschlagen.
Immer wieder regnet es ergiebigst 
und kleine Gewitter ziehen bei der Gelegenheit auch mit durch.

Deshalb wird bei mir so nach und nach
die Herbstdekoration einziehen.

Ein bisschen angefangen habe ich schon.
Allerdings nur vor der Haustür.




Mit irgendwas muss frau sich 
ja bei dem Sauwetter beschäftigen.


Einen schönen Sonntagabend noch.
Und auf eine gute neue Woche.














Samstag, 20. September 2014

12tel Blick im September


Der 12tel Blick steht an.

Da mittlerweile das neunte Bild hier zu sehen ist,
gehe ich davon aus,
dass ihr die Aktion bei Tabea kennt.


Sehr gut ist zu erkennen,
dass der Hibiskus links und rechts enorm gewachsen ist.

Schöne Blüten trägt jetzt vor allem der linke.





Euch einen schönen Samstag.














Freitag, 19. September 2014

endlich der Urlaubspost - Eindrücke aus Siebenbürgen


Zwei Wochen ist der Alltag wieder voll im Gange.

Wer braucht dann hier noch Urlaubsbilder?
Vielleicht mag sie doch jemand anschauen.
Es sind nicht viele, da dies nicht mein erster Besuch ist.

Dann steigen wir mal ins Flugzeug
und lassen uns Richtung Hermannstadt bringen.


Nach nicht mal zwei Stunden betritt man eine etwas andere Welt.

Stadtbilder aus Hermannstadt oder Sibiu.
Nur noch wenige Deutsche leben dort.
Wer sich ein bisschen mit Geschichte auskennt,
weiß warum sie dort waren.


Die oberen und unteren Bilder sind von dem weißen Turm in der Mitte oben aus gemacht.

Links oben: Blick Richtung Bahnhof
Rechts oben: Evangelische Stadtpfarrkirche mit Blick über den kleinen Ring

Unten links: Stadtbild Richtung Nordwesten
Unten Mitte: Katholische Kirche, im Hintergrund Karpaten
Unten rechts: Großer Ring mit Blick auf Karpaten


Unten links: Lügenbrücke 
Unten Mitte: typischer Hof auf dem Dorf
Rechts unten: Blick entlang der Stadtmauer


Ausflugsmöglichkeit in der Nähe:
Transfagarasan zum Balea See
Zum Zeitpunkt der Aufnahme 
war zwar herrliches Wetter mit sehr guter Sicht, aber nur 10°C. 
Lage: knapp über 2.000m üNN


Nach dem See ist ein Tunnel.
Auf der anderen Seite 
kann man die Serpentinen wieder hinunter
und fährt Richtung Süden.
Das nächste Kloster wartet.


Auf dem Rückweg in die Stadt aßen wir bei 
dieser Forellenzucht.
Lecker wars. 


Und egal wen wir besuchten,
irgendeine Katze erbarmt sich und leistete mir Gesellschaft.
Schrecklich vermisst habe ich meine drei!


Emma´s Familie lernte ich auch kennen.
Links die Mutter, rechts der Bruder.
Die Ähnlichkeit mit dem Bruder ist definitiv nicht zu leugnen.
;)


Wer sich jetzt fragt,
wie ich bzw wir ausgerechnet nach Rumänien kommen,
dem möchte ich verraten, dass das ein klein wenig familiäre Gründe hat.
Vor genau zehn Jahren lebte ich sogar ein Jahr lang dort,
um dort zu arbeiten.

Außerdem ist es ein schönes Land,
welches besuchenswert ist.


Jetzt wollte ich eigentlich meinen Garten besuchen,
aber während ich hier so schrieb,
schlich sich ein Gewitter an.


Ihr lieben.
Einen schönen Wochenendbeginn
und hoffentlich bis bald.

Und noch ein Willkommen an Gardiana.
Schön, dass du da bist











Donnerstag, 18. September 2014

Hokkaido Ernte und Kürbissuppe


Wie die Zeit doch rennt.
Es wird immer schlimmer
und ich habe das Gefühl,
nichts zu schaffen.

Die erste Schulwoche bei uns ist auch schon fast wieder vorbei.
Zwei Wochen sind wir aus dem Urlaub zurück.
Zwei Wochen bin ich schon wieder bei der Arbeit.
Man, man.

In meinem Garten ist dieses Jahr nicht viel gewachsen.
Das erste Mal säte ich Hokkaido.
Die Samen hierzu hatte ich im letzten Jahr
nach einer Zubereitung dessen aufgehoben.

Drei Früchte konnten wir ernten.


Mein Mann bereitete diese Suppe zu.


Ich weiß,
Kürbissuppe ist nicht jedermanns Sache,
aber wir finden sie lecker.

Hier das Rezept zum Nachkochen:

1 Hokkaido-Kürbis waschen, mit Schale in Stücke schneiden
2 Zwiebeln schälen, fein würfeln
2-3 Karotten schälen, würfeln
Öl, Gemüse darin andünsten
1 l Wasser zum Ablöschen
2 EL Gemüsebrühe, 2 TL Curry, Pfeffer, Salz zugeben und ca. 15 Minuten kochen
1 Becher Sahne und 1 Dose Kokosmilch zugeben
alles mit dem Stabmixer pürieren, abschmecken

Das Rezept stammt aus der Schule.
Bestimmt gibt es auch andere Varianten,
aber diese passt für uns.


Bin dann auch schon wieder weg.
Ich hoffe, am Wochenende schaffe ich den Urlaubspost.



Bis dahin

einen schönen Abend











Samstag, 13. September 2014

Urlaubsmitbringsel


Das hier sind keine typischen Urlaubsmitbringel.
Wohl eher Deko-Jagdtrophäen.

Wir fahren ja jedes Jahr ins Heimatland meines Mannes,
gut ich war schon seit drei Jahren nicht mehr dort,
aber es gibt vieles
was zur Aufhübschung des Heimes
oder Gartens dienen kann.

Wie eben diese 
alten Milchflaschen.



Zwei der Milchflaschen sind vom dortigen Flohmarkt,
die anderen beiden 
aus den tiefen des Kellers.


Jetzt sind diese eben mit nach Deutschland gereist
und stehen nun auf dem Regal im Wohnzimmer.

Ist doch viel schöner, 
als im dunklen und staubigen Keller.





Einen schönen Abend.














Freitag, 12. September 2014

Apfelbäumchen und Hauswurz


Ich möchte etwas schreiben,
weiß aber nicht so recht was.

Eigentlich wollte ich 
einen Teil der Urlaubsbilder zeigen,
es kommen mir aber keine Ideen.

Also habe ich einfach die Bilder vom Apfel
im Apfelbaum
auf dem Nachbargrundstück genommen.
Die verbotene Frucht.
Sie leuchtet richtig zwischen den Blättern.


Das Wetter war ja 
bis gestern Nachmittag herrlich.
Deswegen war ich nur draußen zu finden.

Den Hauswurz unten musste ich umsetzen,
da die vorherige Tonschale auseinandergebrochen ist.

Außerdem musste das Beet vor dem Haus bearbeitet werden.

Wie plötzlich absoluter Wildwuchs entsteht, 
wenn man zwei Wochen lang 
nicht zu hause ist...


Die Woche ging alles teilweise langsam voran.
Das Beet bearbeitete ich meist im Sitzen,
eine stark schmerzende Zehe zwang mich dazu.

Aber ich wäre nicht ich,
wenn ich nur doof rumsitzen würde.
Einen Tag später habe ich den Hasenstall umgebaut.
Trotz Fußproblemen.
Denn es kommen bald neue Bewohner hinzu.
 Das möchte ich neben der Urlaubsbilder auch noch zeigen.


Vom Wetter her bin ich heute gezwungen im Haus zu bleiben.
Geht euch bestimmt auch so?!

Dann gibt es halt jetzt ein Stück
von meinem selbstgemachten Pflaumenkuchen.
Den habe ich gestern Abend nämlich auch noch schnell gemacht.


Gerne würde ich euch ein Stück davon anbieten.



Bis bald und

ein schönes Wochenende


















Mittwoch, 10. September 2014

Zurück


Nach fast 10 Tagen Abstinenz bin ich nun wieder hier.
Einige Tage auf der Arbeit sind auch schon rum.

Der Urlaub war soweit in Ordnung.
Demnächst zeige ich euch eine Auswahl an Bildern.

Diese Wicken wuchsen am Zaun 
von der Oma meines Mannes.

Sind die Farben nicht der Knaller?


Mir jedenfalls gefallen sie.

Die Wassertropfen darauf sind eine Ausnahme,
denn die meiste Zeit hatten wir 
gutes Wetter und sehr warme Temperaturen.
Es scheint, 
als hätte ich das ein wenig mitgebracht
;)




Eine gute Wochenmitte
und
bis bald.













Montag, 1. September 2014

Ein bisschen entspannen


So entspannt wie die Katze
lege ich nun auch meine Füße hoch

Ich habe Urlaub und werde 
mich die Woche über ein wenig rar machen.


Die Zeit möchte ich genießen
und die Seele baumeln lassen.

Habt es fein.




Eine schöne Woche 
und auf ein baldiges Wiedersehen.