Dienstag, 30. Dezember 2014

DAS Weihnachtsgeschenk und Schneekatzen


Hallo ihr lieben.
Dies wird mein letzter Post in diesem Jahr sein.
Morgen erwarten wir Besuch 
und ich muss noch einiges vorbereiten.

Außerdem war Schwesterherz mit Mann
und Kind bis heute da.

Die Katzen sind jetzt die meiste Zeit im Haus.
War ja auch klirrend kalt bzw. ist noch.

Merlin mag den Schnee,
Lotte eher weniger und
Emma liegt die meiste Zeit bei mir im Bett.



So. Nun jetzt.
Im letzten Post habe ich erwähnt,
dass mir ein Weihnachtsgeschenk besonders gefallen hat.
GAAANZ besonders.

Es ist mir ein wenig peinlich dies so anzupreisen,
da es genug Menschen gibt,
welche einfach nichts haben.

Es ist der Bildausschnitt in der Mitte.
Eine Konzertkarte für ein mittlerweile ausverkauftes Konzert
im August.
Wenn es nur halb so gut ist,
wie im August in Coburg, dann schwebe ich nur so dahin.

Ich freue mich tierisch,
auch wenn es noch lange ist bis dahin.


Ach ja, 
diese Teelichtkuppel hat Schwesterherz mitgebracht.
Sie zaubert so ein tolles Licht.
Vielen Dank dafür
:)


Und nun allen Lesern ein großes DANKE für ein weiteres Bloggerjahr.

Passt auf euch auf,
rutscht gut ins neue Jahr, 
aber bitte nicht ausrutschen.




Bis bald.















Samstag, 27. Dezember 2014

Der Schnee ist da


Weihnachten 2014 ist nun vorbei.
Wir waren die Feiertage über bei den Schwiegereltern
und kamen erst gestern am Abend nach Hause.
Etwas erschwert,
denn auf der Hälfte des Weges 
hat es angefangen zu schneien.

Und heute Morgen...
Schaut mal.
Eigentlich herrlich.

Schon gestern Abend waren die Kinder aus der Nachbarschaft draußen
und spielten im Schnee.




Ich war schon eine Runde schippen.
Naja und Bilder machen
:D

Wie war euer Weihnachten so?
Seid ihr reichlich beschenkt worden?

Was ich bekam 
und worüber ich mich am meisten freute 
zeige ich euch im nächsten Post.

Jetzt geh ich erst mal frühstücken.
Hust...
:D


Bis bald
und einen schönen,
vielleicht auch verschneiten,
Samstag.











Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachtsgrüße


Meine lieben Leser.

Ich wünsche euch




Die kommenden Tage werde ich wohl weniger bis garnicht hier sein,
aber das ist bei den meisten der Fall.




Seid lieb gegrüßt und gedrückt.


Bis bald.








Montag, 22. Dezember 2014

Weihnachtsbaumschmuck


Durch den Umzug von Schwesterherz ins neue Heim
musste so einiges ausgemistet werden.

(Sorry wegen der schlechten Bilder,
aber das nicht vorhandene Licht lässt es nicht besser zu)

Zu meiner Freude überließ sie mir einige Schätzchen,
welche unserer Mutter gehörten.

Dazu gehört ein bisschen Weihnachtsschmuck
wie der orangene Vogel in der Mitte....


... der blaue Zapfen links...
...die nach innen ragende Kugel in der Mitte.....
...und die blaue in weiß beflockte Kugel rechts im Bild.


Das ist beinahe schon antiker Weihnachtsschmuck,
für den so manche Leute viel Geld ausgeben.
Ich danke dafür,
dass wir sie uns geteilt haben.

Dieses Jahr ist unser Baum in blau gehalten.
Wie man sieht,
fallen die einzelnen alten Sachen kaum auf,
aber mir genügt schon das Wissen,
dass sie da mit dran hängen.
Und draufstecken,
denn die Baumspitze ist auch von der Mutter.


Eigentlich wollte ich ihn ja nicht so ganz zeigen,
aber das ist unser Baum komplett.

Wir mögen ihn.

Und ja, er steht bei uns immer schon ab Mitte des Monats,
allerdings ausgeschalten.
Die Lichter werden erst zu Heiligabend angemacht.



Nur noch morgen arbeiten.
Yeah!!!!


Habt es fein.

Bis bald.












Sonntag, 21. Dezember 2014

Lebkuchen Bäckerei


Heute habe ich,
neben anderen Sachen,
noch eine Runde gebacken.

Im letzten Jahr habe ich von Schwesterherz 
dieses Ding da bekommen.
Oder ist es schon wieder zwei Jahre her???


Na egal. 
Jedenfalls handelt es sich um eine Lebkuchen-Glocke.
Bis dahin habe ich nie von sowas gehört.

Als wir letztes Wochenende dann bei Schwesterherz waren,
konnte ich sehen, wie man es benutzt.
Ganz einfach,
wenn man den "Dreh" raus hat.


Das Rezept wurde mir von Schwesterherz empfohlen
und ist dieses hier:

Elisenlebkuchen

10 Eier
1000g gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln)
800g Rohrzucker
je 100g Orangeat und Zitronat
2 Packungen Lebkuchengewürz
1 EL Zimt, 1 Msp Hirschhornsalz
1 TL abgeriebene Zitronenschale
ca. 60 Oblaten (Durchmesser 70mm)
Kuvertüre


Wenn man alles gut zusammen mischt
bekommt man eine große Menge "Pampe"
und portioniert mit der Glocke bis nichts mehr da ist.
Ach ja,
der Ofen gehört auf ca. 200°C eingestellt und 
gebacken sind die Lebkuchen in 30-45 Minuten.

Nur falls noch jemand Lust hat auf backen.
Ich jedenfalls habe genug für dieses Jahr.



Noch zwei Tage arbeiten.
Noch zwei Tage bis Heiligabend.
:)



Habt einen schönen Abend.


















Samstag, 20. Dezember 2014

12tel Blick im Dezember - Jahresübersicht


Wahnsinn.
Schon ist die tolle Aktion für dieses Jahr vorbei.



Ein letzter 12tel Blick hier bei mir 
und noch viele weitere bei Tabea.



Als ich gerade alle Bilder zusammen gestellt habe,
merkte ich erst, 
wie sehr sich das auserwählte Beet 
im Laufe des Jahres veränderte.


Im Prinzip kann ich über die Entwicklung zufrieden sein.

Das meiste wuchs wie es sollte und 
sieht jetzt so aus, wie ein richtiges Beet aussehen soll,
das man tagtäglich sieht.


Für heute aber genug.


Ich wünsche euch 
ein schönes Wochenende.

















Donnerstag, 18. Dezember 2014

Tropfen auf dem heißen Stein - Weihnachten im Schuhkarton


Die meisten haben bestimmt schon 
von der Aktion
"Weihnachten im Schuhkarton" 
gehört.

Der Elternbeirat der hiesigen Grundschule hat auch in diesem Jahr beschlossen,
dass die Schule teilnimmt.

Tochterkind hat berichtet,
dass einige Päckchen abgegeben wurde.

Ich war allerdings etwas enttäsucht.

Es ist einiges zusammen gekommen,
meiner Meinung nach,
hätte es jedoch mehr sein können.


Die abgegebenen und sehr hübsch verpackten Sachen
hat mein Mann dann zu einem kleinen Verein hier in der Nähe gebracht,
welcher in Rumänien ein Kinderheim regelmäßig versorgt
sowie das ganze Dorf drum herum.

Ich sage, es ist wie ein Tropfen auf dem heißen Stein,
denn wer die Dörfer dort kennt, weiß was es bedeutet 
Nichts zu haben.
Die Kinder dort wünschen sich kein Handy, kein Tablet,
keine Xbox oder Playstation.
Es sind andere Dinge, die zum Leben notwendig sind.


Wer sich jetzt allerdings fragt,
warum wir nicht in Deutschland helfen,
es gibt ja auch hier arme Kinder,
dem sei gesagt:
Jedem das Seine!

Vielleicht habt auch ihr etwas, 
was ihr an Bedürftige abgeben möchtet.
Schaut doch einfach mal nach.



Bald ist die Woche geschafft.



Habt es fein.










Mittwoch, 17. Dezember 2014

Weihnachtsmarkt - die Letzte


Ein letztes Mal in diesem Jahr,
so behaupte ich das jetzt zumindest,
war ich am vergangenen Sonntag in der Heimat
mit Schwesterherz, deren Mann und Kind
beim Weihnachtsmarkt.

Wir liefen eine Runde drüber, 
schauten ein bisschen,
um dann einen leckeren Punsch zu trinken.


Der Besuch war nur kurz,
da ich bei Schwesterherz eigentlich als Umzugshelfer 
am Freitag und Samstag mit anpackte,
denn das neue Haus ist endlich bezugsfertig,
und wir am Sonntag alle etwas erledigt waren.

Am Sonntag Nachmittag,
nach dem Weihnachtsmarkt,
machte ich mich mit Tochterkind auf den nach Hause Weg.

Schön war es
und ich sage:
Gerne geschehen!
Außerdem,
euer Haus gefällt mir.



Jetzt aber genug.



Bis bald.












Dienstag, 16. Dezember 2014

weitere Deko zu Weihnachten


Diesmal zeige ich euch einen Teil
der Weihnachtsdekoration vor dem Haus.

Es sind schon zwei Wochen vergangen,
seitdem ich damit anfing.
Ich habe schon überlegt,
ob ich überhaupt noch was zeigen soll,
aber ich entschied mich dafür.


Die Sterne oben hingen in einem vorherigen Post 
noch an der Esszimmertür.
Sozusagen als Übergang,
denn diese Dinger aufzuhängen war ein bisschen eine Aktion
mit Leiter usw.

Unten sind unsere alten Skier zu sehen.
Die roten links.
Früher hatten wir die im Garten immer zum Spaß angezogen wenn Schnee lag.
Es gibt davon auch ein lustiges Foto,
aber das zu zeigen hätte Schwesterherz wohl was gegen ;)


Die Schlittschuhe ersteigerte ich bei 3, 2, 1 meins.
Ich musste mich schon ganz schön gedulden,
bis ich mal Höchstbietende war
und das nicht zu teuer!


Und aus einer Idee heraus stammt 
dieses Bündel an Ästen.
Eigentlich hätte ich gerne Birkenstämme am Treppengeländer befestigt,
da ich jedoch nicht fündig wurde,
sammelte ich mir etwas im nahe gelegenen Wald zusammen.


Eigentlich ist es jedes Jahr das Gleiche mit der Deko.
Etwas neues kommt sowieso kaum hinzu,
aber Ideen.

Und die setzte ich um wie es mir gefällt.




Bis bald und eine schöne Woche.



















Donnerstag, 11. Dezember 2014

Weihnachtsmarktbesuche in der Region


Ich war noch nie zu Besuch bei so "vielen" Weihnachtsmärkten 
in einer Saison.

Kurz hatte ich etwas in der Stadt zu besorgen.
Deshalb sind Tochterkind und ich über
den Weihnachtsmarkt in Schwäbisch Hall gelaufen.
Er findet unterhalb der Stufen der Kirche statt,
wo im Sommer immer die Freilichtspiele aufgeführt werden.
Einen Punsch gönnten wir uns,
sowie gebrannte Mandeln.


Eine Woche später lösten wir einen Gutschein von unserer Hochzeit ein
und ließen uns zum 
Mittelalter- und Weihnachtsmarkt in Esslingen einladen.

Dieser ist genau mein Geschmack
und wird im nächsten Jahr Priorität im Besuch haben.


Und vergangenes Wochenende waren wir mit der Cousine meines Mannes
beim altdeutschen Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen.



Ich denke,
dass wird dieses Jahr das letzte Mal sein,
denn das Verlangen nach Weihnachtsmarkt ist bei mir absolut gestillt.

Falls ihr in der Nähe seid,
kann ich euch alle drei Orte empfehlen.
Alle drei sind individuell,
aber ein besonderes Flair haben sie durch die hübschen Fachwerkhäuser 
der Städte gemeinsam.



Bis bald.













Montag, 8. Dezember 2014

Dankbar sein mit Zweifeln - es gab Geschenke


Heute komme ich mit etwas ungewöhnlichem.

Jetzt so in der Weihnachts- und Adventszeit bekommen wir
auf der Arbeit von Patienten immer Kleinigkeiten geschenkt.
Eine alte Dame sagt, 
dass ist, weil wir uns immer so schön kümmern,
zuhören, freundlich und geduldig sind.

Ich weiß nicht warum, 
aber ich freue mich darüber wie ein kleines Kind.

Schaut mal kurz,
was es gab bisher. 
Ihr seht den Kaffee? 
Perfekt für mich als Kaffeejunky.


Am Sonntag bekamen die Mitarbeiter der Kirchengemeinde 
auch eine Kleinigkeit.
Da ich aber nur seit einem kurzen Zeitraum mitwirke,
war ich einerseits verwundert,
auf der anderen Seite freute ich mich sehr.

Außerdem fühlte ich mich an meine Kindheit erinnert,
denn diese Christbaumkugel kommt aus Lauscha.
Dort werden seit Ewigkeiten Glasobjekte hergestellt.
Nach der Grenzöffnung besuchten wir hin und wieder den Ort
mit unseren Großeltern,
welcher unweit meiner Heimatstadt liegt.


Ich freue mich darüber sehr
und bin in dem Moment, wie auch in anderen,
 Dankbar dafür,
das zu bekommen und zu haben was wir haben.

In einem anderen Moment,
wie gerade jetzt,
könnte ich schreiend davon laufen,
weil ich daran erinnert werde,
dass mir eigentlich doch etwas fehlt,
ich etwas ganz stark vermisse.

Dieses empfinden habe nur ich.
Ein anderer wird das garnicht so tragisch sehen
und kann es vielleicht auch nicht nachvollziehen.

Aber so ist es.

Jetzt muss ich schauen,
dass ich mich wieder dem Guten zuwende,
dann klappt das auch weiter mit dem Dankbar sein.


Vielen Dank für euren Besuch bei mir.


Einen schönen Abend und
bis bald.





















Sonntag, 7. Dezember 2014

Das zweite Lichtlein brennt


Und das auch bei uns.
Zumindest gleich.

Ich muss gestehen,
ich hatte, seitdem ich vor zig Jahren ausgezogen bin,
NIE einen richtigen Adventskranz.

Im Normalfall habe ich ein Tablett mit Deko
und Kerzen genutzt
oder den Kerzenständer in der Reihe.


Dass wir dieses Jahr diesen klassischen Kranz haben liegt daran,
dass jemand bei den Spielen bei unserer Hochzeitsfeier einen Gutschein gezogen hat.
Sie heißen "Gutscheine, die Gutes tun".


Bisher haben wir noch nicht das monatlich einlösen können,
was so alles drauf stand,
aber einen Teil hätten wir schon.



Jetzt mache ich aber endlich mal die zweite Kerze an
und 
wünsche euch einen schönen Sonntag.














Freitag, 5. Dezember 2014

Die Weihnachtsdeko ist fertig

Endlich habe ich mal wieder ein paar Minuten,
damit ich ein bisschen was schreiben
und zeigen kann.

Diese Woche habe ich die Weihnachtsdeko fertig gestellt.

Ein bisschen zeige ich euch was.
Die Bilder habe ich "nur" mit dem Handy gemacht,
denn es waren sowieso schlechte Lichtverhältnisse.

Im Wohnzimmer ist unter anderem dies zu finden.



In der Küche ist auch etwas weihnachtliches zu finden.



Und im Esszimmer und Flur sowieso.


Es weihnachtet bei mir auch vor der Haustüre.
Das zeige ich euch aber 
ein anderes Mal.

Jetzt werde ich weiterhin genießen,
dass Wochenende ist.
Und mir mein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk,
welches ich mir gestern kaufte,
zu Ohren führen ;)



Bis bald ihr lieben.
Schön, dass ihr da seid.