Sonntag, 29. März 2015

Guckloch im März - der Opa


Ich bin mit meinem Gucklochbeitrag sehr sehr spät dran.
In diesem Monat gab es so einiges anderes zu tun
und auch bereitete mir die Auswahl etwas Schwierigkeiten.

Fest stand,
dass ich euch meinen Opa vorstellen wollte.


Nur was über ihn erzählen?
Ich habe ihn nie kennen gelernt in dem Sinne,
denn er starb 1984, da war ich noch nicht mal zwei Jahre alt.

Meine Oma verlor kaum ein Wort über ihn.
Wie man auf dem Foto sehen kann,
war er Flieger. 
Das Foto entstand im 2. Weltkrieg.
Meine Oma und er heirateten ein Jahr 
vor dem Ende des Krieges.
Ich vermute mal, weil sie da schon schwanger mit meinem Vater war.
Aber sicher weiß ich das nicht.


Es gibt niemanden mehr,
den ich über ihn ausfragen könnte.

Also wartet nie,
es kann irgendwann zu spät sein.



Mit diesem "Rat" verabschiede ich mich
und

wünsche noch einen schönen Sonntag.














Kommentare:

  1. Liebe Jessica,

    ich habe auch Sachen, die ich niemanden mehr fragen kann.
    Deinen Rat unterstütze ich.

    Liebe Grüße und einen guten Abend
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jessica,
    das ist wirklich schade, gerne hätte ich über den schönen jungen Mann etwas mehr erfahren?
    Jedenfalls ist es ein schönes Foto und somit eine tolle Erinnerung, ich find´s auch gut, das du es aufgehängt hast!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Deine Oma hatte Geschmack und hat sich einen gut aussehenden Mann ausgesucht. Dieses Foto ist ein Hingucker, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen

Ein paar nette Worte zaubern stets ein Lächeln ins Gesicht :)
Ich freue mich über eure Kommentare und lese sie alle, werde jedoch nicht immer oder zeitnah antworten.