Donnerstag, 30. April 2015

12tel Blick im April


Heute nun mein 12tel Blick.
Wie jeden Monat zum 30.
Tabea sammelt diese und wenn ihr wollt,
könnt ich hier weitere anschauen.

Bei mir sieht es aktuell so aus:



Schön bunt, nicht?

Und die Sicht zu den Nachbarn ist bald ganz verdeckt.
Ich mag das total, 
dass unser Garten so eingewachsen und uneinsehbar ist.

Ein weiteres Hasenaußengehege habe ich gebaut,
wie man sieht, das es mitten im Bild steht.

Hier zum Vergleich die Monate zuvor.





Ich bin dann mal weg.


Einen schönen Feiertag.

Bis bald











Montag, 27. April 2015

Guckloch im April - wie lernten sich meine Großeltern kennen?

Bevor der Monat rum ist
möchte ich noch meinen Beitrag
bei Heidi und Susi hinterlassen.

Im letzten Monat stellte ich euch kurz meinen Großvater vor.

Heute gibt es meine Großeltern 
in ihrer Kennenlernphase.


Schon damals,
als ich mir die Bilder rausgesucht habe,
musste ich bei dem oberen Foto schmunzeln,
ist doch die Hand meines Opas an eindeutiger Stelle zu finden.
;)
Männer eben.


Da die beiden im Frühjahr 1944 heirateten,
ist nahe liegend zu vermuten,
dass sie sich zu Kriegszeiten, also während des Zweiten Weltkrieges,
kennengelernt haben mussten.

Irgendwie ohne Bedacht nahm ich die Bilder an mich,
allerdings als meine Oma noch lebte.

Eigentlich hätte ich sie fragen müssen:

* Wo habt ihr euch kennen gelernt?
* Wie war es damals möglich, eine Beziehung zu beginnen?
* Was war in der Zeit, als Opa wieder im Einsatz war?
* Zerfraßen da einen nicht die Sorge um eine gesunde Rückkehr?
* Wo habt ihr euch verabredet und wie,
schließlich gab es ja keine Handys?
* Was habt ihr bei euren Treffen gemacht?
usw.

Ich habe auch hier die Zeit verpasst,
um solche wichtigen Dinge zu erfragen.

Auf der anderen Seite war es mir allerdings etwas unangenehm.

Nur letztendlich hätte ich darauf sch***** sollen,
denn die Informationen bekomme ich heute nirgends mehr her!

Also, fragen, fragen, fragen.




Bis bald.










Sonntag, 26. April 2015

Ende der Blütezeit


Heute habe ich wieder ein paar schönere Bilder,
keine gruseligen wie beim letzten Post,
sondern ein paar Blümchen.

Während die einen in einem tollen Gelb leuchten
und blühen was das Zeug hält,
so geht ihre Zeit jetzt langsam vorbei.



Dafür kommen andere Farben zum Vorschein.
Wie das zarte und helle Blau
vom Vergissmeinnicht.



Damit verabschiede ich mich
und wünsche allen einen schönen Sonntag.

Begrüßen möchte ich hier bei mir Tilla und Bianca.
Schön, dass ihr zu mir gefunden habt.


Bis bald.












Donnerstag, 23. April 2015

Spooky Places - ein Haus aus Flaschen


Heute mal etwas ungewöhnliches und gruseliges.

Man könnte auch schreiben,
das Hexenhaus
oder wie auch immer.

Als wir letztes Wochenende beim Geburtstag vom hummelküken
bei Schwesterherz waren,
machten wir einen kurzen Ausflug ein paar Orte weiter
nach Spiesberg zum Flaschenhaus.

Einen kleinen Vorgeschmack bekam ich einige Tage zuvor schon
per Nachrichten aufs Handy.


Ein "ewig" langer Fußmarsch führte uns in den Wald,
wo wir dann irgendwann links mitten rein abbiegen mussten,
um noch einige hunderte Meter über Wurzeln und Äste zu steigen.

Wie man sieht,
das Flaschenhaus wird seinem Namen gerecht.

Seit ungefähr drei Jahren ist das Haus unbewohnt und einige Leute meinten wohl,
dass man dort ein bisschen randalieren kann.
Also nicht ganz wundern ;)




Das ganze ist irgendwie total verrückt!

Das Gebäude wurde von einem Mann mitten im Wald (illegal) in den 70ern erbaut.
Nach und nach karrte er alles dort hin und baute.
Strom, Warmwasser und Heizung liefen über irgendwelche Aggregate,
die mit Öl betrieben wurden.
Auf dem ganzen Grundstück und im Haus 
sind Ölfässer und Ölkannen zum Auffühlen verteilt.
Im Haus fehlt nichts.
Möbel, Küche, Bad, Schlafzimmer sind vorhanden. 
Mal abgesehen von der Zerstörung durch Fremde,
liegen viele Dinge noch so rum,
wie wenn der Herr gleich wieder kommt.
Die Zigaretten auf dem Tisch, die Brille und die Zeitschriften,
der Gebissreiniger im Bad sowie diverse Kleidung und 
einschlägiges Videomaterial (auch Mann hat Bedürfnisse).
Aber es kommt niemand mehr nach Hause,
denn der Herr ist wegen Alters im Pflegeheim untergebracht.

Gruselig sage ich euch, echt gruselig.
Nicht nur das Haus,
irgendwo auch die Lage und schaut mal an den Waldrand.
Sogar dieser!


Habt ihr ihn entdeckt?

Den Baumstumpf,
der nach ... aussieht?



Euch einen schönen und nicht-gruseligen 
Nachmittag.


Bis bald.













Montag, 20. April 2015

Was poste ich heute???...

Oh ha.
Da war ich aber jetzt wieder eine Weile nicht hier.
Mein letzter Post liegt mehr als eine Woche zurück.

Die vergangene Woche war anstrengend.
Die Reserven aus der Urlaubswoche sind schon aufgebraucht.
Außerdem wusste ich nicht,
was ich so recht posten sollte.
Wieder Blumenbilder aus dem Garten?

Nö, wollte ich auch nicht.

Und wie die Zeit rennt,
sieht man auch an den Bildern.
Sie entstanden schon letzte Woche.


Gut.
Diese hier sind von heute,
denn ich entschied mich dann doch für ein paar Blumen.


Ein paar mehr Blumen habe ich noch,
allerdings im Garten.
Und dahin verschwinde ich jetzt wieder,
denn die Sonne lacht und der Rasen will jetzt gemäht werden.


Habt einen guten Wochenstart.

Bis bald.









Samstag, 11. April 2015

nochmal aus dem Garten


Hallo ihr lieben.
Noch bin ich positiv gestimmt.
Das liegt wohl an der entspannten Woche 
und der Zeit,
welche ich im Garten verbracht habe.
Wenn ich aber an die Arbeit kommende Woche denke,
bekomme ich das Kotzen. Sorry. Ist so.

Ja, die Kur für die Hollywood Schaukel hat sich gelohnt musste sein.
Wir retteten sie vor dem Müll und mit dem Schutzanstrich
hält sie vielleicht noch eine Weile durch.

Merlin gefällt es.


Wenn man Katzen hat,
ist man nie alleine.
Nie alleine in dem Sinne,
dass man bei jedem Treiben einfach beobachtet wird.



Gestern wuselte ich weiterhin von früh bis spät im Garten umher.
Weitere Deko habe ich rausgeholt und platziert.
Das Gemüsebeet ist bearbeitet.
Einen Teil des Trampolins habe ich aufgebaut
nebenbei Fotos gemacht und
 Unmengen an Kaffee getrunken.


Und wie bereits erwähnt,
die Katzen sind immer unauffällig auffällig irgendwo dabei.
;)


Jetzt warte ich mal auf meine zwei Lieben,
Ferien sind vorbei, da sollten sie langsam eintrudeln.


Bis bald 
und ein schönes Wochenende.











Donnerstag, 9. April 2015

Gartengeschichten


So wie es gerade ist
kann es gerne noch eine Weile bleiben.

Die Sonne scheint,
es ist angenehm draußen
und ich wurschtel so in den Tag hinein.

Herrlich.


Einige Pflänzchen habe ich geholt.
Frau will ja im Sommer was ernten.

Ein Großteil der Deko ist aus den Tiefen
der Garage in den Garten gekarrt.
Die überwinterten Pflanzen durften auch Sonne sehen.

Und. Mein Winterprojekt.
Ihr könnt euch bestimmt ein bisschen daran erinnern,
an dieses braune Ding.


Jetzt ist es fertig und aus dem Keller 
auf die Terrasse gewuchtet.
Die Arbeit hat sich gelohnt oder?


Nun will ich mich nicht zu lange aufhalten.
Der Garten ruft in den höchsten Tönen.


Zum Schluss begrüße ich noch 
Barbara aus dem Siebenzwergehaus.
Schön, dass du zu mir gestoßen bist.


An alle einen schönen und sonnigen Tag.











Mittwoch, 8. April 2015

Osterfahrerei - oder die Umgebung ohne Navi erkunden


Wie schnell das doch wieder ging 
mit den Feiertagen.

In nullkommanichts ist alles rum
und ich auch wieder zu Hause.

Die Feiertage verbrachte ich bei Schwesterherz.

Am Ostersonntag bin ich dann ein bisschen 
durch die Gegend gefahren.

Sie ist mir zwar nicht unbekannt,
aber trotzdem bin ich einfach mal drauf los.

Eigentlich wollte ich 
in der Nähe des Staffelberges rauskommen,
doch ich landete hier.

 Am Hohlerstein.

Weit und breit war nichts,
nur dieser Felsen am Waldrand.
Deswegen blieb ich stehen,
von der Neugierde getrieben.


Damit ihr wisst,
wo das liegt,
hier ein kleiner Kartenausschnitt
von G**gle maps.


Der Stein war wirklich hohl und
bot die Möglichkeit auf Kletterei,
drum rum laufen und schauen.




Die Felsformation ist dennoch nicht untypisch,
liegt sie doch am äußersten Rand der
Fränkischen Schweiz.
Nähere Infos dazu hier.



Die Tage waren so schön,
aber auch zu Hause ist es schön.


Das Wetter ist endlich so gut,
dass ich im Garten weiter machen kann.


Bis bald.













Sonntag, 5. April 2015

Wichtelpost


Der Tag ist gekommen
an dem ich mein erstes Wichtelpaket überhaupt erhielt.

Nach längerer Überlegung machte ich 
bei Nicoles Osterwichteln mit.

Ich bin dabei

Und ich bin sowas von froh,
dass ich mich dafür entschieden habe.

Schaut mal her,
was ich tolles von der lieben Kerstin bekommen habe.

Super schön und frühlingshaft eingepackt.


Etwas für die Schönheit und guter Duft,
etwas handgemachtes und holziges 
und
etwas für die Pause zwischendurch gab es.



Neee, die Katze war nicht im Paket!
;)
Aber wie du siehst, liebe Kerstin,
die Leckerlis schmecken vorzüglich.


Tochterkind kommt erst kommende Woche nach Hause,
aber sie weiß schon, dass etwas auch für sie dabei ist.
Es steht bereit zum Verzehr.

Ich habe mich jedenfalls über jedes einzelne Teil gefreut.
Alles was Kerstin ausgesucht hat passt.


Vielen lieben und herzlichen Dank!!!



Bis bald.



















Samstag, 4. April 2015

Ostergeschenk

Heute mobil.
Also verzeiht das etwas andere Erscheinungsbild.

Der Osterhase hat auch
für mich etwas geschleppt und versteckt. 




Vielen Dank. 



Bis bald. 




Jessica




Freitag, 3. April 2015

Ostergrüße


Da nun der Karfreitag da ist,
und mit ihm ein verlängertes Wochenende
oder vielleicht sogar Urlaub,
lasse ich euch Ostergrüße hier und 
mache mich die Tage etwas rar.




Wer möchte,
darf die oberen zwei Bilder gerne nutzen.
Ich erlaube es ausdrücklich
;)

Im nächsten Post stelle ich dann meine Wichtelpost vor.
Bin schon sowas von gespannt.


Frohe Ostern.



Bis bald.