Dienstag, 30. Juni 2015

12tel Blick im Juni


Heute lasse ich kurz und schnell 
meinen 12tel Blick vom Monat Juni hier.

Die meisten kennen die Aktion von Tabea,
wenn nicht, 
dann schaut mal hier.

Die Bilder habe ich gestern 
am Nachmittag gemacht.

Das Licht ist beinahe etwas zu hell.




Bin auch schon wieder weg,
die Wärme genießen.

Habt es fein ihr lieben
und macht bei der Hitze schön langsam.
Trinken nicht vergessen ;)




Bis bald.











Samstag, 27. Juni 2015

Alle meine Kätzchen...


... wollte ich euch heute 
mal kurz zeigen.

Alle absolut wohlauf und
mich bzw. uns auf Trapp haltend.



Insgesamt sind es sieben Kätzchen.

3 Buben, 8,5 Wochen alt, lebhaft, verspielt, verschmust
und mit uns Menschen kommunizierend (C-Wurf von Emma)

und

4 Mädels, 7 Wochen alt, eher zurückhaltend, 2 davon sehr scheu,
suchen weniger den Kontakt mit uns Menschen (A-Wurf von Lotte)



Die Bilder sind etwas durcheinander.
Also Buben und Mädels sind gemischt.

Obwohl sie alle bei uns im Haus mit leben,
den gleichen Gegebenheiten, Geräuschen usw. ausgesetzt sind,
sind die 7 grundverschieden.

Bald, das heißt in ungefähr 4 Wochen,
werden die ersten schon ausziehen.
Ist ja schließlich etwas unmöglich so viele Katzen zu halten.

Und Merlin wird auch froh sein,
wenn alles wieder "normal" ist.



Bis dahin ein schönes Wochenende.













Montag, 22. Juni 2015

Rosenblüte die Zweite


Hallo ihr lieben.

Krankheitsbedingt bin ich eine Weile jetzt hier ausgefallen.
Lesen konnte ich zwar vom Bett aus gut,
aber Posts erstellen nicht.

Mensch, was ist das für ein Wetter???

Die volle Blüte unserer Kletterrose,
welche ich schon im vorherigen Post zeigte,
habe ich gerade noch bei schönstem Sonnenschein erwischt.
Sie strahlten mit der Sonne um die Wette.

Jetzt hängt alles einfach nur rum.

Kein Wunder bei dem Regen.




Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.

Hoffentlich bis bald.

Bleibt alle schön gesund.













Mittwoch, 10. Juni 2015

Rosenblüte


Letztes Jahr im September 
schrieb ich hier einen Post über meine neue Errungenschaft:
der "Climbing Iceberg".

Diese Rose ist 
gerade dabei ihren Eisberg zu erklimmen.
:)

Ich war ja bisher kein Freund von Rosen,
aber diese hier ist einfach herrlich.



Schaut mal,
was für ein Pflänzchen sie im letzten Jahr noch war.


Nicht mal kniehoch
und jetzt geht mir die Kletterrose bis zur Schulter.

Und nicht nur diese Rose blüht,
auch die Beetrosen, 
welche schon vorhanden waren, blühen.
Im Frühjahr habe ich sie ziemlich arg gestutzt,
doch der Blühfreudigkeit tat das wohl gut.

Und die lachsfarbige Rose,
welche Tochterkind durch einen Sturz platt gemacht hat,
blüht nun auch ganz zart.


Bei uns fehlt leider weiterhin die Sonne.
Viel mehr leuchten würde sonst das weiß der Iceberg.

Vielleicht kommt sie morgen.


Bis dahin schöne Tage.












Montag, 8. Juni 2015

Guckloch im Juni - Kurztrip nach Siebenbürgen

Im letzten Monat habe
ich nichts fürs Guckloch erstellt.
Mir fiel einfach nichts ein
und dann waren wir eine Woche verreist.

Während unserer Reise kam mir dann die Idee.
Wir waren unter anderem bei der Oma meines Mannes
und dort schaute ich mir die Fotos im Schrank mal genauer an.


Oben sieht man die Oma meines Mannes.
Auf der Rückseite beider Bilder steht:
10. November 1955, Deckenfabrik, Sebes (Mühlbach/Rumänien).
Auf den Bildern ist sie mit ihrer Tanzgruppe aus der Deckenfabrik 
und in traditioneller Kleidung zu sehen.
Leider ist nichts mehr von dieser Kleidung vorhanden.
Gerne hätte ich mir die Stickereien mal näher angeschaut.


Oben links und rechts ist das Geburtshaus der Oma.
Es steht in Petersdorf, am Ortsrand, 
und sieht laut ihr noch fast so
aus wie in ihrer Kindheit.
Wenn man weiß, wie allgemein in Siebenbürgen alles aussieht,
verwundert mich diese Aussage nicht.


Die Oma meines Mannes lernte kurz nach Entstehung der Bilder 
ihren Mann in Hermannstadt kennen und zog dann dort hin,
wo sie bis heute noch lebt.
Sie ist, neben einem Sohn, die einzige "Deutsche", 
welche nicht mit dem Rest der Verwandten nach Deutschland 
übergesiedelt ist.
Und in ihrer "Gasse" ebenso.

Jetzt in den Ferien waren wir eine Woche in der alten Heimat meines Mannes.
Für die Oma war das Weihnachten und Geburtstag zusammen,
da wir uns vorher nicht ankündigten.
Eine weitere Freude machten wir ihr,
indem wir mit ihr das Haus ihrer Schwester besuchten
und auch das Elternhaus in Petersdorf.

Nun sind wir wieder hier in Deutschland.
Hunderte Kilometer weg von dort.
Bei jedem geht der Alltag weiter,
aber die Gedanken kreisen.




Bis bald.










Mittwoch, 3. Juni 2015

Urlaubszeit


Was gibt es besseres als freie Tage
bei schönem Wetter zu Hause?

Für mich gerade nichts.
Im Moment ist es perfekt.

Katzen beobachten,
groß und klein,
Hasenbabys füttern,
im Garten rumräumen und buddeln.



Die Zeit läuft anders.

So kann es bleiben.
*träum*



Ich wünsche meinen Lesern 
einen schönen und sonnigen Tag.