Donnerstag, 30. Juli 2015

12tel Blick im Juli


Um schwuppdiwupp
ist der Monat Juli schon wieder rum.

Ich komme in letzter Zeit wenig dazu,
hier etwas zu schreiben und zu zeigen,
aber den 12tel Blick möchte ich kurz zusammenstellen.

Wer Lust auf mehr davon hat,
dann schaut hier bei Tabea rein.




Mal abgesehen davon,
dass es heute zur Entstehung des Bildes
bewölkt war,
finde ich, dass sich die Farben dennoch verändert haben.
Das satte Grün vom Vormonat
hat eindeutig durch die Hitze
und den wenigen Regen gelitten.

Auch Kleinigkeiten haben sich verändert.
Und damit meine ich nicht den Tisch und den Stubenwagen,
welche nur vorübergehen abgestellt wurden.





Bis man sich hier wieder liest,

wünsche ich 
eine tolle Zeit
und bleibt gesund.


Bis bald.













Freitag, 17. Juli 2015

Die Sachen sind geschenkt...


Bei um die 32° C im Schatten habe ich nun endlich
zusammengestellt, 
was ich eigentlich schon die ganze Woche zeigen wollte.


Letzte Woche las ich in der Zeitung,
dass hier relativ um die Ecke
ein Heimat- und Geschichtsverein seine Sammlung auflöst,
weil das Haus hierfür abgerissen wird
und die guten Stücke sonst nirgends gelagert werden können.

Wohl gemerkt:
Die Sachen wurden verschenkt.

Sehr zu meiner Freude.
Sie währte aber nicht lange,
warum, sag ich weiter unten.

Jetzt erst mal was ich ergattert habe.

Den Stuhl, 
die Backform und 
das fleischwolfähnliche Ding
habe ich schon ihrem Zweck zugeführt 
und mitten ins Bett
am Eingang platziert.



Des weiteren habe ich noch folgendes mitgenommen.

Was ich aber mit allem anstelle
weiß ich noch nicht.



Wie oben schon erwähnt,
währte die Freude nicht lange,
denn ich kam schon VOR dem angegebenen Zeitfenster an
und die Ausräumaktion war bereis in vollem Gange.

Primär wollte ich ein Wandregal,
eine Zinkwanne, ein Nachtkästchen 
und Emaille- und Steinguttöpfe.

Aber es war nichts mehr da. 
Während meines Durchgehens im Haus erfuhr ich,
dass am Vortag schon Leute etwas mitnahmen.
Vor allem Kleinteile.
Dabei hatte ich mich extra telefonisch erkundigt.

Ein Nachtschränkchen und eine Zinkwanne wurden mir
zwei Sekunden vor der Nase weggeschnappt.

Ich hätte ahnen müssen,
dass die Leute wie die Geier sein werden.
So wie ich ;)
Aber ich kann dennoch mit der Ausbeute zufrieden sein.

Eine Bauerneckbank zu dem Tisch musste ich leider stehen lassen,
da die Schenkelmaße mir ein Verladen ins Auto nicht zuließen.
Ihr seht ja oben, dass der Kofferraum "voll" war.

Ja, solche Dinge mache ich.
Es hat mich aber Überwindung gekostet,
weil alles im Haus kostenlos war.

Tochterkind war dabei und fand die Aktion natürlich total spannend.



Bis zum nächsten Mal.




Ein schönes Wochenende.














Montag, 13. Juli 2015

wir haben jetzt eine FEE

Vielleicht.
Eventuell.

Mal schauen.

Wer Fee ist?

Dieses Katzenmädchen.



Ich habe sie besonders lieb.

Möchte sie gerne behalten.
Aber irgendwie doch nicht.
Schließlich ist sie dann die Nummer 4 im Haus.

Für die Muttertiere wäre 
das Behalten eines Kätzchens ebenfalls leichter.
Aber das spielt primär nicht die große Rolle.

Bald müssen wir schon Abschied von den ersten zwei Tigern nehmen.

Aber es wird Zeit.
Zeit dafür in eine neue Familie zu kommen.



Ich wünsche euch eine gute Woche.



Bis bald.













Montag, 6. Juli 2015

und noch ein Mal: die Rosen


Dem Wunsch  von der lieben Nicole 
möchte ich gerne nachgehen
und hier nochmal Rosen aus unserem Garten zeigen.

Hier die Gelbe.
War schon im Garten.
Großblütig.
Duftet zart nach Zitrone.
Leider schnell verblüht.
Noch eine kleine Staude mit ca. 30cm.


Die Lachsige.
War auch schon im Garten.
Kleinblütig.
Duftet nicht.
Staudenhöhe auch ca. bei 30 cm.


Die neueste Errungenschaft.
Gepflanzt im letzten Herbst mit
der Iceberg.
Erhalten wegen Abschluss eines Zeitschriftenabo.

Einige Tage musste ich geduldig sein
bis sich die Blüte öffnete.


Strauchrose.
"Rachel Louise Moran"
Farbe: Pink-weiß
Soll stark fruchtig blühen.
Das teste ich gleich
;)
Wird bis zu 1m hoch.

Na da bin ich mal gespannt.
Weiterhin ist Geduld angesagt.


Wie bereits früher erwähnt,
bin ich kein Rosenfan,
aber kann es noch werden,
denn ich habe vor 
mir weitere Rosen zuzulegen.
Vor dem Haus.
Als Andenken an meine geliebte 
und Anfang Mai abgeholte Tante.
So der Plan.



Bis dahin.
Weiterhin schöne und wenig verschwitzte Tage.

Beim nächsten Mal zeige ich die Kätzchen
ein letztes Mal bevor sie umziehen werden.


Habt es fein.