Freitag, 17. Juli 2015

Die Sachen sind geschenkt...


Bei um die 32° C im Schatten habe ich nun endlich
zusammengestellt, 
was ich eigentlich schon die ganze Woche zeigen wollte.


Letzte Woche las ich in der Zeitung,
dass hier relativ um die Ecke
ein Heimat- und Geschichtsverein seine Sammlung auflöst,
weil das Haus hierfür abgerissen wird
und die guten Stücke sonst nirgends gelagert werden können.

Wohl gemerkt:
Die Sachen wurden verschenkt.

Sehr zu meiner Freude.
Sie währte aber nicht lange,
warum, sag ich weiter unten.

Jetzt erst mal was ich ergattert habe.

Den Stuhl, 
die Backform und 
das fleischwolfähnliche Ding
habe ich schon ihrem Zweck zugeführt 
und mitten ins Bett
am Eingang platziert.



Des weiteren habe ich noch folgendes mitgenommen.

Was ich aber mit allem anstelle
weiß ich noch nicht.



Wie oben schon erwähnt,
währte die Freude nicht lange,
denn ich kam schon VOR dem angegebenen Zeitfenster an
und die Ausräumaktion war bereis in vollem Gange.

Primär wollte ich ein Wandregal,
eine Zinkwanne, ein Nachtkästchen 
und Emaille- und Steinguttöpfe.

Aber es war nichts mehr da. 
Während meines Durchgehens im Haus erfuhr ich,
dass am Vortag schon Leute etwas mitnahmen.
Vor allem Kleinteile.
Dabei hatte ich mich extra telefonisch erkundigt.

Ein Nachtschränkchen und eine Zinkwanne wurden mir
zwei Sekunden vor der Nase weggeschnappt.

Ich hätte ahnen müssen,
dass die Leute wie die Geier sein werden.
So wie ich ;)
Aber ich kann dennoch mit der Ausbeute zufrieden sein.

Eine Bauerneckbank zu dem Tisch musste ich leider stehen lassen,
da die Schenkelmaße mir ein Verladen ins Auto nicht zuließen.
Ihr seht ja oben, dass der Kofferraum "voll" war.

Ja, solche Dinge mache ich.
Es hat mich aber Überwindung gekostet,
weil alles im Haus kostenlos war.

Tochterkind war dabei und fand die Aktion natürlich total spannend.



Bis zum nächsten Mal.




Ein schönes Wochenende.














Kommentare:

  1. Liebe Jessica,
    in solchen Situationnen lernt man seine Mitmenschen kennen.
    Aber du hast dennoch wunderschöne Dinge ergattert. Freu
    dich darüber.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jessica,
    wirst du den Stubenwagen zu einem Katzenbettchen umfunktionieren?
    Ich glaube, deine Ausbeute hat sich gelohnt und vielleicht zeigst du uns ja auch, was du damit alles anstellen wirst?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      die Idee mit dem Katzenbettchen hatte ich auch, nur leider kann ich das gute Stück nicht ins Haus holen, weil der Wurm drin ist oder war.Ich will nichts riskieren. Ich werde den Stubenwagen auch draußen platzieren wie den Stuhl. Und zeigen irgendwann sowieso ;-)
      Liebe Grüße
      Jessica

      Löschen
  3. Liebe Jessica,

    es kommen dir noch die richtigen Ideen.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jessica,
    ich wäre auch mitgegangen und wäre genauso sauer gewesen, wenn das meiste schon verteilt worden wäre - aber so ist es halt manchmal. Und Du hast doch tolle Sachen mit genommen, ich bin gespannt wo alles landen wird.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jessica,
    da wäre ich ja gerne mitgegangen, so ein Haus voller Sachen, da möchte ich auch mal stöbern.
    Schöne Dinge hast du Dir ausgesucht.
    Und auch, wenn Dir einiges weggeschnappt wurde, Deine Ausbeute ist doch noch reichlich.
    Dir einen schönen Abend und danke für Deinen lieben Kommentar.
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ein paar nette Worte zaubern stets ein Lächeln ins Gesicht :)
Ich freue mich über eure Kommentare und lese sie alle, werde jedoch nicht immer oder zeitnah antworten.