Mittwoch, 30. Dezember 2015

12tel Blick im Dezember


Gibt´s das? 
Sind schon alle 12 Monate rum?

Der 12tel Blick im Jahr 2015 somit voll?

Total verrückt.
Das Jahr ist gerannt.
Und auch meine freien Tage zwischen den Jahren
rennen dem Ende entgegen.

Meine zwei Motive für den 12tel Blick gleichen 
sich in keinem Monat.
Jedes Bild ist anders.
Deswegen mag ich die Aktion von Tabea so gerne
und hoffe,
dass es weitergeführt wird.






Ich werde nun in Ruhe meinen Kaffee trinken
und mich dann auf zum Möbelschweden machen.
Eigentlich wollte ich dort frühstücken,
aber ich bin nicht so ganz aus dem Bett gekommen.
;)
Ist einfach nicht meine Aufstehzeit.


Euch wünsche ich einen schönen Tag.

Falls wir uns nicht mehr hören,
einen guten Rutsch,
bleibt gesund und munter.











Samstag, 26. Dezember 2015

Späte Weihnachtsgrüße


Der heutige Weihnachtsfeiertag
ist nun auch wieder in vollem Gange
und man kann sagen,
dass somit Weihnachten 2015 somit rum ist.

Bei uns fand es wie immer statt,
seitdem ich hier bin.
Das bedeutet am 24. abends zu den Schwiegereltern.
Dann Essen und Bescherung.
Wir fahren natürlich nicht mehr heim,
denn am 25. kommt der Rest der Verwandtschaft
und es wird gegessen und einfach beisammen gesessen
und geredet.
Die Kinder spielen.


Weihnachten ist für mich eine Zeit im Jahr,
an der mir besonders mein Teil der Familie fehlt.
Das ist hier keinem richtig bewusst,
weil ja sozusagen ja "alle" zusammen sind.
Aber es fehlt etwas. 
Man lenkt sich ab,
die Zeit geht vorbei und dann geht der Alltag weiter.




Euch wünsche ich noch 
einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag.











Donnerstag, 17. Dezember 2015

Weihnachtskätzchen


Bei uns ist vergangene Woche
der Weihnachtsbaum eingezogen.

Jede Katze saß drunter und musste erst mal
ausgiebig daran schnuppern.

Leider habe ich nur Lotte und Fee fotografieren können.
Phönix schaute dem Treiben von seinem Platz
in der Sonne aus zu.


Im Nachhinein musste man natürlich sich ausgiebig ausruhen 
vom Schauen und Schnuppern.

Emma hat sich dann allerdings lieber an den Ofen
auf den neuen Stuhl gelegt.
Irgendwie scheint sie neue Stühle bzw. alte neue Stühle,
die ich so anschleppe,
erst mal testen zu müssen.
;)



Noch morgen,
dann ist die Woche geschafft.

Ich freue mich so,
wenn endlich Ferien sind bzw. Urlaub.


Habt einen schönen Abend.










Samstag, 12. Dezember 2015

Ich, als Weihnachtsfee - die Zweite


Auch in diesem Jahr
habe ich mich wieder in die Weihnachtsfee verwandelt und
für die Kolleg(inn)en meines Mannes
eine Kleinigkeit vorbereitet.

Weil es so schön war im letzten Jahr
und bis heute keiner weiß,
wer die Kleinigkeit ausgeteilt hat.
;)

Wie man sieht, 
hatte ich allerdings zu hause einen "Aufpasser".


Ich habe heute eine weitere Dekoecke eröffnet.
Diese Woche habe ich nämlich eine alte Schulbank ergattert
und sie steht nun im Essbereich
neben dem Ofen.
So lange habe ich gesucht und jetzt total happy.

Ja. unser Weihnachtsbaum ist schon eingezogen.
Viel zu schade ist immer die kurze Standdauer.
Auch hier werde ich von Katzenaugen stets in meinem Treiben beobachtet. 
:)




Ein schönes drittes Adventswochenende.

Bis bald.









Dienstag, 8. Dezember 2015

Guckloch im Dezember


Ein letztes Mal in diesem Jahr 
mach ich bei Heidi´s Guckloch mit.

Geplant habe ich natürlich die regelmäßige Teilnahme,
doch leider habe ich das nicht hinbekommen.
Nur bis Mai oder Juni war ich brav dabei. 

Heute zeige ich euch etwas 
von meinem Großvater mütterlicherseits.
Ein Foto von ihm habe ich gerade nicht zur Hand,
aber diese alten Papiere.
Ich rettete sie vor der Altpapiertonne.
Sie sind aus den Jahren 1942 bis 1944/45. 
Also auch uralt ;)

Mein Opa war von Beruf Schreiner
und die Zeichnungen stammen wohl aus 
seiner Lehrzeit.
Zumindest passt das vom Alter her.



Die Zeichnungen oben sind so akkurat und detailliert,
sowie teilweise mit "Innenansicht".
Nur mit Bleistift und Lineal (oder ähnlichem).
Die Akkuratheit von dieser Zeit ausgehend,
behielt mein Großvater bis ins hohe Alter bei.

Ich bin fasziniert.
:)

Und in manchen Dingen fällt der Apfel nicht 
weit vom Stamm.

Unten sieht man die etwas "einfachere" Zeichnung
meines damals zukünftigen Wohnzimmerschrankes 
von mir ausgedacht und zu Blatt gebracht im Jahr 2000/2001.

Er ziert heute noch unser Wohnzimmer,
wenn auch ohne Mittelteil,
denn das schien mir nicht mehr zeitgemäß 
und die neuen Fernseher passen da nicht mal mehr rein.


Damit verabschiede ich mich für heute.

Ein kleiner Beitrag für die liebe Heidi.



Bis bald.