Montag, 29. Februar 2016

12tel Blick Februar 2016


Der heutige 12tel Blick gestaltet sich wenig erfreulich,
ist es doch draußen grau, dunkel und eisiger Wind.

Hier mein Blick Richtung Norden aus dem Fenster.






Und der Blick in den Garten.

Ja, er steht wieder.
Der Liegestuhl.

Am Samstag habe ich ihn für Phönix rausgeholt.
Da konnte er so richtig schön in der Sonne schlafen.




Weitere 12tel Blicke seht ihr hier
gesammelt bei Tabea.


Damit bin ich auch schon wieder weg.



Habt einen schönen Montag.

Bis bald.











Sonntag, 28. Februar 2016

5 Minuten Collage bei Rösi


möchte ich noch mitmachen
bevor der Monat ganz rum ist.

Bei dieser Aktion geht es darum,
in 5 Minuten im Zuhause Gegenstände zur vorgegebenen Farbe
zusammen zu sammeln und diese zu einer Collage zu arrangieren.

Das Ganze wird dann von oben fotografiert.
Der Februar gab die Farbei WEIß vor.

Ich dachte,
gaaaaaanz einfach.
Von wegen,
so viele weiße Gegenstände habe ich gar nicht,
auch wenn vieles bei mir weißlich gehalten ist.


 Was man auf dem Bild sieht,
kann man einigermaßen erkennen,
aber ich erkläre dennoch kurz.

Ganz oben ist so ein Windlicht für Duftöl.
Links darunter ein kugeliges Porzellanhäschen, das ich mir erst gekauft habe.
Rechts daneben ein Windlicht, geschenkt bekommen vom Schwesterherz.
Dann ist eine Kaffeetasse aus dem Küchenschrank zu sehen.
Daneben das kleine Ding ist von einer Hochzeit vom letzten Jahr. Es ist ein Törtchen mit Seifenblasen. 
Die Kinder haben das für nach der Kirche erhalten.
Dann sieht man den Melitta Kaffeefilter meiner Oma sowie eine Kugelkerze.
Das andere runde Gebilde ist eine Metallkugel mit Rosenausstanzungen.
Das habe ich gestern früh hier bei uns im Tante-Emma-Laden mitgenommen.
Ja und ganz unten ist eine Blume aus Serviette gebastelt.
Und natürlich meine (Deko-) Geige.
Die ich nicht spielen kann,
aber sie hat mir so gut gefallen 


Das war es heute schon von mir.



Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Bis bald.







Mittwoch, 24. Februar 2016

Cam Underfoot - Premiere

Heute ist Mittwoch.
Und Mittwoch gibt es bei Siglinde das

Ich hab das schon bei anderen gesehen
und finde diese mal andere Perspektive toll.

Also dachte ich,
raus mit dir, auf die Knie (auauau), Kamera hinstellen und los.
Pfeifendeckel.
Nix Kamera hinstellen und auf die Knie und Auslöser drücken.
Um etwas im Display zu erkennen
war hinlegen angesagt.

Ein bestimmtes Motiv habe ich nicht überlegt,
sondern einfach drauf los geknipst
und seht selbst.

Bitteschön.
Meine neugierigen Mitbewohner.
:)


Fee kam dann 
und musste mal 
um mein Gesicht herumstreichen.
Nachdem ich dann geschimpft habe
wusste sie, dass mit mir alles ok ist und
es Absicht ist,
dass ich am Boden liege.


So,
das war heute mal etwas anderes.
Naja vom Motiv nicht wirklich,
aber aus der Sicht.
Bestimmt werde ich mich öfters anschließen.




Einen schönen Nachmittag.











Samstag, 20. Februar 2016

Die lieben Tierchen Teil II


Was für ein Samstag.
Da wach ich auf und es ist wieder weiß,
naja so ein bisschen halt,
aber dennoch weiß.

Jetzt ist es mehr Regen als Schnee,
doch das bleibt sich gleich,
denn ich kann wieder nicht raus.

Dem weißen Kater geht es übrigens gut.
Es ist nett,
dass sich einige Sorgen gemacht haben,
aber er hat ein Zuhause drei Häuserreihen weiter.
Wohlgenährt ist er zudem,
deswegen das "Doppelkinn" :)))
Kastriert ist er leider nicht
und momentan treiben ihn die Frühlingsgefühle umher.


Auch der/die kleine schwarze war heute morgen da.
Dieser was in meiner "Sammlung" fehlt ;)

Ich bin mir aber nicht sicher ob Katze oder Kater,
doch so wie er sich verhält
wohl eher Kater,
ebenfalls von Frühlingsgefühlen geplagt.

Lotte ersteckt sich lieber.

Bei mindestens 6 unkastrierten Katern,
welche hier rumschleichen,
besser so.

Ich frage mich,
wie das mit denen dann zu Hause läuft.
Ich weiß,
dass die ja dadurch auch dort ein "schwieriges" Verhalten
an den Tag legen können. 
Vielleicht "stört" es niemanden!???

Verantwortungsvoller wäre jedoch der Besuch beim Tierarzt mit dem eigenen Tier!


Mit einem fröhlichem Miau
und lieben Grüßen

wünsche ich euch 
ein schönes Wochenende.











Mittwoch, 17. Februar 2016

Die lieben Tierchen


Wir haben ein paar Zugezogene.
:)

Der Kater macht es sich 
mittlerweile bequem hier und schläft auf dem geschützten und weichen Stuhl auf der Terrasse.

Heute morgen stand der Herr dann an der Terrassentür am Schlafzimmer
und mauzte um Einlass.

Ich dachte erst,
es ist eine unsere Katzen.
Als ich dann den Vorhang zurückzog um nachzuschauen,
waren wir beide erschrocken und ich fragte ich,
ob er eine Meise hat.


Apropo Meise.
Das Vogelhäuschen,
welches im letzten Jahr von Merlin oder Lotte geplündert wurde,
wird so langsam bezogen.
Es wird ausgiebig inspiziert
und von der netten Blaumeise immer wieder angeflogen.

Ob schon Nestbau betrieben wird,
konnte ich bisher nicht erkennen.
Aber es wird sich ja bald zeigen.


Die Hälfte der Woche ist geschafft.
Der Alltag hat ja wieder voll zugeschlagen.

Noch zwei Tage,
dann ist Wochenende.


Bis dahin,
lasst es euch gut gehen.










Sonntag, 14. Februar 2016

Valentinssonntag - wie jeder andere Tag


Der Tag ist doch eigentlich 
wie jeder andere auch.

Ein paar neue Blümchen habe ich 
mir gestern vom Discounter mitgebracht und
mit dem Schnitt unseres Goji-Beeren-Strauches kombiniert.
Ich kann selber
und brauche eigentlich nichts geschenkt,
wobei das Herz sich schon über 
kleine positive Aufmerksamkeiten freut
;)


Der Morgen empfing mich
 nach einer wirklich sehr üblen Nacht 
(Gelenkschmerzen, Alpträumen und ständigem Aufwachen!)

mit viel Sonne
und dem Blöken oder Mähen (miauen hätte ich doch fast geschrieben)
der Schafe oben auf der Wiese.

Wie schön es doch auf dem Land ist.


Mittlerweile regnet es wieder
und ich versuche meine letzten freien Stunden zu genießen.
Morgen geht ja wieder die Arbeit und die Schule los.




Einen schönen Nachmittag.
Einen schönen Sonntag.

Bis bald.









Freitag, 12. Februar 2016

Ab ins Wochenende


Das Wochenende ist da.

Wobei durch meine freie Woche
die ganze Zeit das Gefühl von Wochenende herrschte
:)

Nun werde ich die Füße hochlegen,
denn einiges habe ich geschafft.

Heute werkelte ich noch einmal draußen rum.
Es war so herrlicher Sonnenschein,
da muss man einfach raus.


Die Tulpen sind die von vorherigen Samstag.

Auch in dem Zustand sehen sie wunderbar aus.
Allerdings sind die Blüten dann doch nach dem Bilder machen abgefallen.

Morgen dann wird so langsam alles wieder 
hier eintrudeln.
*freu*
Die Ferien sind vorbei und auch
 meine Urlaubswoche.
*heul*
Schön war´s.

Ich denke,
ich werde dann auch wieder etwas rarer hier auftreten.


Einen schönen Freitagabend.










Donnerstag, 11. Februar 2016

Wie es manchmal so (anders) läuft

Der gestrige Tag begann
mit Sonnenschein und bester Laune.

Die Katzis nahmen ein relativ ausgiebiges Sonnenbad.


Ich arrangierte meinen Neuzugang,
also die Hyazinthe in der Tasse, 
nicht das Pferdchen ;)
und in dem Moment war es aus mit Sonne.


Etwas sank dadurch meine Laune,
denn mein Schaffensdrang wurde damit wieder etwas gebremst.
Zumindest was ich draußen vorhatte.
Es regnete (noch) nicht
und ich ging dennoch bewaffnet mit Bohrmaschine und Schrauben raus.

Schaut mal wen ich entdeckte.
Ich habe schon gehört,
dass es mauzt.
Diese Dame oder Herr??? kenne ich nicht.
Vorwitzig und voll cool lief sie (oder er)  hier durch den Garten.
Bis zur Terrasse.
Als ich dann zur Tür kam
war es dann vorbei mit der Coolness und er oder sie??
versteckte sich hinter meinen Blumen im Beet,
um dann auch gleich schon das Weite zu suchen.

Soll ich mal was sagen?
Eine schwarze fehlt in meiner "Sammlung" noch.
;)
Scherz!


Ich ging dann meinen Tätigkeiten nach
und nach nicht mal einer Stunde hat es 
das Schütten angefangen.
Ich machte unbeirrt weiter und gab frustriert auf,
nachdem ich mit der Bohrmaschine abgerutscht bin
und mit den Daumen damit verletzt habe.
Mein Mann würde dabei wohl anmerken,
dass ich grundsätzlich kleinere Verletzungen bei
meinen Werkeleien davon trage.

Um mich auzupowern 
habe ich am Nachmittag dann
die Kohle aus der Garage ins Lager im Keller getragen.
Eine ganze Palette alleine.
Muskelkater und Rücken inklusive.

Ja und heute morgen dachte ich,
es wird besser,
aber was sehe ich???


Schnee!!!!
Ein bisschen Schnee.
Ich weiß,
zu dieser Jahreszeit nichts ungewöhnliches.

Also werde ich das mit Humor nehmen
und warten, bis die Zeit reif ist.
Mir rennt ja nichts weg.

Und ich suche mir eine schöne Tätigkeit im Haus.
Wobei auf meiner to do-Liste für die Urlaubswoche noch steht,
die Duschabtrennung auszubauen
und zu reinigen.


Euch einen schönen Tag.









Montag, 8. Februar 2016

Greenhouse, Frühlingszeichen und was ich sonst so mache


Gestern habe ich ja schon gesagt,
dass ein guter Tag war,
ebenso der vorgestrige Samstag.

Das Wetter war toll.
Sonnig, trocken und relativ warm.

Ich war nicht mehr im Haus zu halten
und werkelt den ganzen Nachmittag.

Was ihr da seht sind die Seitenteile
meines, hoffentlich bald stehenden, Gewächshauses.
Die Fenster sind die alten Fenster aus unserem Haus.
Ich habe einen Teil davon für diesen Zweck 
schon seit ein paar Jahren im Keller stehen.

Bis es steht muss allerdings noch etwas Geduld aufgebracht werden,
denn zum Aufrichten und weiterbauen
brauche ich Hilfe.
Die Teile sind nämlich ganz schön schwer.
Wenn es steht,
werde ich wieder berichten.


Und irgendwie ist im Garten noch mehr Frühling.
Die Schneeglöckchen blühen,
und auch die kleinen Narzissen 
sowie dieser einzelne Krokus
machen sich bereit.


Bevor dann heute der Sturm aufzog
verwöhnte noch ein bisschen die Sonne
und ich konnte alles sichern.

Die Katzis natürlich immer mit anwesend.
;)


Und was läuft nach der vielen Bauerei,
dem Aufräumen und Haushalt?
Na klar,
das Mittagsschläfchen.


Der Sturm schlägt seit einer Weile ordentlich zu,
deshalb habe ich mir nun viele, viele Töpfe vorbereitet.
Einige Pflanzen werde ich im Haus vorziehen.
Das habe ich letztes Jahr verpasst.


Und was macht ihr so?

Lasst euch nicht wegpusten!

Bis bald.












Sonntag, 7. Februar 2016

keine Ahnung wie ich den Titel nennen soll ;)


Na,
hattet ihr ein schönes Wochenende?

Ich jedenfalls rufe ganz laut:
JAAAAA!
:)

Gestern war ja schon ein herrlicher Tag,
aber davon werde ich morgen berichten.

Heute war ein weiterer schöner Tag.

Am Morgen frühstückte ich gemütlich. 

Gegen Mittag fuhr ich nach Waiblingen,
um mich mit Eva zu treffen.

Sie übergab mir dieses wundervolle Schaukelpferd.
Ich bin ganz verliebt in das Teil.

Vielen lieben Dank meine Liebe.
Es hat seinen Platz gefunden,
nachdem es erstmal von den Vierbeinern gründlich inspiziert wurde.

Gut sichtbar und mit guter Aussicht steht es nur da.
Aller Voraussicht nach
 wird es so bleiben wie es ist.
Es ist schön so.
Und ich hoffe,
meine Nichte wird auch damit ihren Spaß haben,
wenn sie zu Besuch kommen wird demnächst.


Und weil ich schon 3/4 der Strecke gefahren bin,
entschloss ich mich weiter nach Esslingen zu fahren,
um bei meinen liebsten angeheirateten Teil der Verwandtschaft,
meine Tupperbestellung abzuholen.

Wir unterhielten uns und schlemmten 
meine mitgebrachte Creme beim Kaffee.
Es ist eine Eigenkreation,
damit ich die Reste der Weihnachtsplätzchen sinnvoll verwenden konnte.
Einfach die Plätzchen zerkleinern.
Tiefgefrorene Beeren.
Die Creme herstellen aus Quark und Sahne, ggf. Zucker.
Ich schichtete abwechselnd in eine große Schüssel.

Lecker war´s,
aber nichts für die gute Figur.


Auf dem Rückweg hielt ich bei diesem Bogen an.
Er steht überhalb von Stetten und 
umrahmt den Blick ins Remstal.
Auf dem Bild rechts unten sieht man die Beschreibung.

Die Lichtverhältnisse waren durch die Bewölkung etwas bedürftig,
aber man sieht trotzdem genug und das was ich zeigen will.


Jetzt bin ich wieder Zuhause
und lasse meinen Blick immer wieder zum Pferdchen weifen.

Liebe Eva,
nochmal ein großes Danke dafür,
dass du mich für dein Pferdchen erwählt hast.



Einen schönen Abend an alle.



















Samstag, 6. Februar 2016

Samstagsblumengrüße


Mit einem Strauß
wunderhübscher Tulpen
möchte ich euch den Samstag versüßen.

Die Sonne vertreibt so langsam den Nebel
und ich denke,
dass es ein herrlicher Tag wird.


Meine neuen Leserinnen,
Kuni, Isa und Petra,
möchte ich außerdem ganz lieb bei mir willkommen heißen.
Schön, dass ihr da seid.


Bis bald
und einen schönen Samstag.









Mittwoch, 3. Februar 2016

Baumkatze - oder wie kommt Katz´ an den Knödel?


Noch ist unser kleinster so klein,
dass er ohne Probleme auf dem Kirschbaum 
rumtanzen kann.

Er saß dann da oben,
ist mal ein bisschen nach rechts,
dann nach links, 
rüber und nüber.



Und irgendwie wollte er zu dem Knödel.
aber so richtig hingekommen ist er nicht.
Der Ast gab zu arg nach
:)



Liebe Grüße
und einen schönen Mittwoch