Freitag, 30. September 2016

12tel Blick im September und die letzten Tage


Kurz und knapp möchte ich meinen
12tel Blick zeigen
und ich habe in Bildern zusammen gestellt,
was so grob die letzten Tage bei uns los war.
Neben Schule und Arbeit natürlich...
Weitere 12tel Blick hier bei Tabea.

Der Kastanienbaum.



Gartenblick.



Die Tage waren richtig herbstlich,
aber auch absolut sommerlich mit noch viel Sonne.
Wir waren viel draußen,
ich habe gestrichen und aufgeräumt.


Dann waren wir ein Wochenende in München
bei Freunden meines Mannes.


Natürlich beim Oktoberfest.
Und beim Olympiapark.
Und bei BMW.


Viel erlebt und gesehen:
Die Gastkatzen,
"nostalgisches" - damit fing meine Liebe zur Rockmusik an :)))
und lustiges.


Und da das Leben kein Ponyhof ist mit rosa und fluffigen Einhörnern,
haben wir einen Verlust zu ertragen,
gut mehr ich als die anderen.

Jemand hat Emma überfahren,
aber dank (tier-) lieber Menschen, konnte ich sie finden 
und, wie Merlin, im Garten begraben.


Wie man sieht,
war einiges los.
Nach den Sommerferien hat es sich noch nicht so richtig eingespielt
und ich war einfach nicht fähig,
hier zu schreiben.
Natürlich möchte ich das wieder ändern,
aber das Leben 1.0 hat einfach Vorrang.


Nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende



Bis bald





Donnerstag, 8. September 2016

Besuch bei den Gartentagen


Vergangenen Samstag habe ich einen 
Ausflug zu den
nach Schloss Langenburg unternommen.
Liegt ja um die Ecke ;)

Geparkt habe ich "unten" in Bächlingen.
Nicht nur ich,
viele viele andere auch,
und die sind alle mit dem Pendelbus hoch gefahren. 
Ich hatte keine Lust zu warten
und bin den ca. 1,5 km langen Weg zu Fuß gegangen.
Das war ganz schön anstrengend,
aber ich hatte ja Zeit und ging ganz gemächlich.


Es gab viel zu sehen.
Blumen, Deko und einiges mehr.
Meine Bildauswahl zeigt nur einen kleinen Teil.
Oft durfte man nicht fotografieren.

Hier ist der große Innenhof zu sehen (links),
die Treppe im kleinen Innenhof (Mitte)
und die Zufahrtsterrasse (rechts).


Nette Schildchen habe ich gesehen,
aber nicht gekauft ;)
und auch der Weg zu einer der Toiletten war  mit Bildern behangen.


Ein Automuseum gibt es dort auch.
Es war für die Besucher inklusive 
und da ich ja 
schöne Autos sehr mag,
hab ich auch mal einen Blick rein geworfen.


Tochterkind war bereits im Frühjahr mit der Schule dort
und hat begeistert vom dortigen Automuseum erzählt und
 dass ein Brand 1963 fast das ganze Schloss zerstört hat.
Davon sieht man heute nichts mehr - Gott sei Dank.
Eine Sendung, auch vor ein paar Tagen,
im SWR über noch bewohnte Schlösser und Burgen im Südwesten 
hat mich noch neugieriger gemacht, 
weshalb ich dann hier und woanders nach las.
Zu meinem Erstaunen ist die Fürstenfamilie
verwandt mit dem ehemaligen Herzogtum meiner Heimatstadt
und auch sind die Spuren bis ins Heimatlandes meines Mannes vorhanden.

So,
nun aber wieder zurück zu den Gartentagen.
Natürlich habe ich ein bisschen was gekauft.
Allerdings keine Pflanzen,
die nehme ich nur als Ideen mit,
aber dafür einiges an Deko.
Was man unten sieht,
ist nicht alles,
aber ich muss ja hier nicht alles zeigen ;)


Im Frühjahr in Ludwigsburg hat es mir schon gefallen,
aber auf Langenburg noch einen Tick besser.

Ich war lange dort,
bin bestimmt zwei oder drei Runden gegangen,
habe zwischendurch mir eine lecker Rote Wurst schmecken lassen,
sowie Eis und einen gebrannten Nussmix.
Der Nussmix war herrlich lecker
und frisch gemacht.
Ach da läuft mir das Wasser im Mund zusammen...

Zum Parkplatz bin ich natürlich auch wieder gelaufen,
wobei das Berg runter ganz schön in die Knie ging,
aber als Entschädigung hat mein Polar Loop einen überschrittenen Soll-Wert angezeigt,
also habe ich genug Schritte an dem Tag gemacht.


Damit ich heute auch in die Richtung komme,
verabschiede ich mich,
hoffe, es war nicht allzu langweilig


und wünsche einen schönen Donnerstag Abend.



Bis bald.














Montag, 5. September 2016

Die 5 Minuten Collage - in GRÜN


Da bin ich mal wieder.
Neue Woche, neues Glück?
:)

Meine 5 Minuten Collage,
von denen es hier bei Simone noch mehr geben wird,
habe ich pünktlich fertig.

Grün ist diesen Monat vorgegeben.
Grün ist auch meine Couch und die Gardinen im Essbereich,
aber ich zeige euch nun die etwas handlicher einzusammelnden Dinge.
Was da alles ist,
lest ihr unter dem Bild, so immer von links nach rechts.


 -Wäscheklammerbox, 2 Stoffherzen, 
Bild mit Merlin (wegen dem Rasen und weil ich ihn nach einem Jahr immer noch vermisse!)
-2 Käfer, Spaghettikralle, Spülbürste, Pünktchenbecher, Frosch, Fugenkratzer, Staubirgendwas
-Fusselrolle (braucht man bei so viel Katzenhaaren)
-zwei Leinwandbilder, welche im Bad hängen
(ja das geht und macht die 70er Jahre Fliesen etwas angenehmer. Wobei ich mag sie!)

So Apfelgrün mag ich eigentlich total gerne. 
Meine Deko ist eher weniger grün,
aber wenn ich mich so umschaue, doch einiges,
wie eine Wand in der Küche und wie schon erwähnt die Couch und Gardinen.
Ich finde die Farbe gemütlich und frisch.
Dunkles Grün, wie der Griff vom Fugenkratzer, mag ich hingegen nicht.

Ich bin dann mal wieder weg.
Im Garten möchte ich noch etwas machen,
damit ich dann die kommenden Tage den letzten Sommerausläufer genießen kann.

Die nächsten Tage zeige ich euch ein paar Bilder von den
Gartentagen auf Schloss Langenburg, 
wo ich am Samstag hingefahren bin.


Bis bald.