Donnerstag, 30. März 2017

12tel Blick im März, Umbau und Genuss


Den 12tel Blick
bei Tabea
kennen die meisten ja schon. 

Meiner sieht bzw. sah heute so aus.


Es hat sich einiges getan.
Man sieht es auch ohne Brille.
👀


Die vergangenen Tage waren so herrlich.
Ich war nach der Arbeit ausschließlich draußen zu finden.
Also im Garten.
Es gibt ja immer etwas zu tun,
nicht nur muss-Sachen,
sondern auch kann-Sachen.
So habe ich zum Beispiel 
den schon hier am Grundstück vorhanden gewesenen Zwinger erneut umgestaltet.
Eine Zeit lang nutzte ich das Ding ja als Hasenstall mit Etagen etc.
Ich habe nun alles raus, geputzt, gestrichen und "eingerichtet".
Die Sitzgarnitur ist noch von meinen Eltern
und damit diese noch weitere Jahrzehnte aushält,
habe ich den Platz im Zwinger nun umgenutzt. 
Alles andere sind "Reste", die ich im Haus nicht so benötige.

Das neue Outdoor-Zimmer hat auf jeden Fall schon zwei begeisterte Nutzer.
🐱


Zwischendurch habe ich mich einfach,
wie die Katzen, 
gemütlich auf Tochterkinds Trampolin in die Sonne gelegt 
Ja, ich darf das!
Und ja, ich mache das!
Weil ich das will und nicht immer Aktion vertrage.
und in den Himmel geblickt.


Oder aber mich über die blühenden Pflanzen gefreut.
Es gibt viel zu entdecken.


In diesem Sinne.

Einen schönen Abend.


Bis bald









Dienstag, 7. März 2017

Die 5 Minuten Collage im März - gelb-orange


Die 5 Minuten Collage in diesem Monat gestaltet sich 
gelb - orange.

Ich habe ein bisschen was zusammen getragen.


Das Glas O-Saft ist nicht noch vom letzten Mal 😏,
sondern ein neues.

Wer die Aktion noch nicht kennt
oder einfach mal schauen will,
darf bei Simone reinschauen.


👋
Bis bald wieder.










Sonntag, 5. März 2017

Auf und davon - oder die Tage kurz vor Montag

Ja.
Vor einem weiteren Montag.
Der Montag nach den Ferien,
der Montag nach der Urlaubswoche,
der Montag nach dem Wochenende.

Ich hasse ihn!

Um nicht zu sehr den Fokus auf das Negative zu lenken,
werde ich mich mit dem Schönen beschäftigen
und es euch auch zeigen.

Tochterkind und ich waren in der Heimat.
Wir hatten schöne Stunden beim Schwesterherz
und waren in der Stadt.

Links sieht man Schloss Ehrenburg mit dem Denkmal
von Herzog Ernst I. 
Rechts oben, wo wir zu sehen sind, ist im Hintergrund das Landestheater, ehemals Hoftheater des Adels.

Unten rechts auf dem Pferd ist Herzog Ernst II,
Bruder von Prinz Albert, dem Ehemann von Königin Victoria,
Ururopa (Albert) der jetztigen Queen Elisabeth II.


Nicht nur etwas zu lernen gab es,
also nicht für mich, sondern fürs Tochterkind.
Wir hatten auch anderweitig Spaß
beim Entdecken des Frühlings, beim Shoppen und Eis essen.


Und zum Abschluss unseres Trips wurde uns noch dieser idyllische Ort,
ganz in der Nähe vom Wohnort Schwesterherz, gezeigt.
Das Wetter passte und die Natur ist doch einfach schön.


Nun bereite ich mich auf den morgigen Tag vor.
Ich darf überhaupt nicht daran denken.
Aber es hilft alles nichts.
Da muss ich durch, jede Woche aufs neue.

Euch einen guten Start.



Bis bald.